Do 16.08. > TS4 wurde zur "Kuchling Night" auf dem Schadhölzli

bh / 17.August 2012

  Gestern abend spielte unser Team ein weiteres Testspiel ...

*** 1 Schiedsrichter und 3 Stürmer oder Vater und 3 Söhne ***

 

   ... gegen den FC Ebikon2. Für einmal soll der sportliche Inhalt aus Sicht des Schreibenden in den Hintergrund rücken, gilt es von diesem Spiel doch Aussergewönliches zu berichten ...

   Geplant war ein Testspiel gegen den SC Buochs2. Die Gäste mussten jedoch wegen Spielermangel kurzfristig absagen. Binnen 75 Minuten wurde mit dem FC Ebikon2 ein toller "Ersatzgegner" gefunden (Danke nochmals an das Team für den so kurzfristigen Einsprung). Der offizielle Schiedsrichter aus dem geplanten TS gegen Buochs2 musste ebenfalls ersetzt werden.

   Kuchling Andy steht als offizieller Verbands-Schiedsrichter mit 3.Liga-Qualifikation seit vielen Jahren in Diensten des FC Dietwil. So kam es, wie es kommen musste: Andy (49) leitete ein Spiel, wo seine drei Söhne Manuel (19), Pascal (18) und Raphael (16) alle im Team des FCD1 in der Startelf standen. 4 Kuchlings auf dem Feld, das lässt sich vermutlich im IFV/SFV suchen. Das Testspiel avancierte zur "Kuchling-Night".

   Schön zu sehen, zu hören und zu erleben, wie Vater Andy seine Jungs in wohl seltener Form im Griff hatte. Alle "Buben" mussten diesmal ohne Wenn und Aber 90 Minuten lang nach seiner Pfeife tanzen. Eine wunderbare Vorstellung für den verhinderten Eigengebrauch. Anständig und beinahe in demütiger Frömmigkeit nahm der Familiennachwuchs die väterliche Autorität an, auch wenn zwischendurch ein kleines kicherndes Fluchen von seiten der jungen Spieler über die Pfiffe oder eben Nichtpiffe des Schwarzen Mannes nicht zu überhören waren.

  Angespornt von den tadellosen Leisungen des Familienoberhauptes liessen sich die Sprösslinge nicht lumpen und erzielten beim 6 zu 3 - Sieg alle Tore für das Fanionteam. Der Mittlere - Pascal - gewann das interne Bruderduell mit 3 Mouchen vor dem Ältesten - Manuel -, der 2 Bälle im gegnerischen Tor unterbrachte und dem Jüngsten - Raphael -, der seinen Brüdern in keiner Weise nachstand und sie nicht nur im Toreschiessen bedrängte.

   Irgendwie überflüssig zu erwähnen, dass die beste Gesamtleitung dem ältesten aller Kuchlings zugesprochen werden muss. Können und Erfahrung gewann gegen Talent und jugendlichen Ubermut. Folgend die entsprechende Statistik als ultimativer Beweis der verbalen Analyse ...

Quelle: Statistisches Amt Schadhölzli
Kriterium Einheit  Andy(49) Manuel (19) Pascal (18) Raphael (16)
Zweikämpfe gewonnen Stk alle 10 9 8
Zweikämpfe verloren Stk keine 8 10 9
Unerzwungene Fehler Stk 0 9 8 10
Pässe angkommen Stk ! wer weiss das ausser Trakt Jugendschutz
Fehlpässe Stk nie zu viele verbesserbar Jugendbonus
Gelbe Karten Stk 0 das wäre ja der Gipfel gewesen
Rote Karten Stk 0 der Erwartung entsprechend
Einsatzzeit min 90 weniger 90 weniger 90 weniger 90
Laufleistung km na ja kaum  messbar Angaben  fehlen Electonic defekt
Anzahl Assist Stk nicht nötig ca. ? ca. ? ca. ?
Anzahl Tore Stk 9 2 3 1
Gesamtleistung Note 1-6