Sa 08.09. > MS3 FCD1 gegen Meggen2

Diskussionsloser Sieg nach Ausfall der Belichtungsanlage ...

bh / 09.September 2012

 

In überlegener Manier gewannen die Gastgeber das Heimspiel gegen Meggen2 sicher und hochverdient mit 5:1. Die Gäste waren über das ganze Spiel gesehen viel zu harmlos, um die Gelbschwarzen zu gefährden.

 

Harziger und zerfahrener Beginn

Das Spiel begann beidseitig agressiv und kampfbetont, mit vielen Fouls und Unterbrüchen. So konnte kein guter Rythmus entstehen. Die Gastgeber wären gut beraten gewesen, den Ball besser laufen zu lassen, um den Zweikämpfen auszuweichen. Trozdem, die Dietwiler bestimmten das Spiel jederzeit. Vorerst scheiterte Wiss Dani mit einem Fernschuss am Gästehüter (3), Kuchling Pascals Schussversuch war noch zu harmlos (9), auf herrliche Flanke von rechts konnte Steimen Jan keinen guten Kopfball anbringen (10), auf Pass von links vergab Kaufmann Joël sechs Meter vor dem Gehäuse kläglich (17). Die erste und einzige Chance Meggens in der ersten Halbzeit holte Vollenweider Adi mit wachen Reflex und Können aus der tiefen rechten Ecke in Corner (22). Danach verpasste wiederum Kuchling Pascal den Torerfolg in aussichtsreicher Position (26). Dann endlich die Führung, Kaufmann Joël schlenzte den Ball - MIT LINKS - unhaltbar zur viel bejubelten Führung (29). Drei weitere Dietwiler Chancen bieben ebenfalls ungenutzt, bevor Kaufmann Joël seinen Fernschuss am rechten Pfosten zurückprallen sah, Kuchling Manuel den Ball im Anschluss daran aber nicht über die Linie brachte!!! (45).

 

Beginn der zweiten Halbzeit mit Lichtausfall 

Just, als der gute Schiedsrichter zur zweiten Halbzeit bat, erloschen die Schadhölzli Lichter. Was war passsiert? Man weiss es (noch) nicht genau und ist vor Allem einfach unwichtig (Bitte den Kari fragen). Nach einer 20 Minütigen Zwangspausee wurde weiter gespielt. Die Meggener Abwahr befand sich anscheindend auch nach 10 Minuten immer noch im Dunkeln. Kuchling Manuel klaute ihnen den Ball und entsorgte ihn gekonnt in der linken unteren Torecke zum 2:0. Damit war das Spiel bereits entschieden. Nun gings aus Dietwiler Sicht etwas ans Geschenke verteilen. Die Gäste aus dem Luzerner Nobelort kamen etwas besser ins Spiel, konnten aber aus diversen Unzulänglichkeiten in der Dietwiler Defensive (noch) keinen Profit schlagen. Mit einer schönen Einzelleistung (Schuss aus der Drehung) besorgte Kaufmann Joël den resultatmässigen Gnadenstoss zum 3:0 (76). Kurz nach einem richtig/unrichtig aberkannten Offsidetor durch Kuhn Thomas (79) nahmen die Gäste ein weiteres Geschenk an (einfacher Ballverlust an der Mittellinie) und erzielten ihren nicht unverdienten Ehrentreffer (82). Nur eine Zeigerumdrehung später erstickte Kaufmann Joël mit seinem dritten Treffer alle weiteren Erfolgsgelüste der Meggener endgültig (83). Weitere zwei Minuten später stellte Kuchling Raphael zum Schlussresultat von 5:1 (85). Dass Rust Roger (86), Steimen Jan (90) und Kuchling Manuel (90+1) weitere Riesenchancen vergaben, ist somit nur noch Randnotiz.

 

Ein weiterer wichtiger Sieg fürs Selbstvertrauen. Mit diesem Auftritt hat das Team endgültig bewiesen, dass es auf dem richtigen Weg ist, auch wenn das herbstliche Geschenke verteilen in der Defensive besser in den Dezember verschoben werden sollte. Die Menge an Chancen ist lobenswert, die Effizienz jedoch ums vielfache steigerungswürdig und in den nächsten Spielen wohl mehr als erforderlich.

 

 

 

 

Die Meinung zum Spiel ...

... heute von ...

Leider wollte sich niemand so richtig zu einer Meinung stellen. Schade. Keine Panik, diese Rubrik wird wieder gefüllt werden.

     
Matchtelegramm              
Spielpaarung   FC Dietwil1 gegen FC Meggen2
Datum   Samstag, 08.September 2012, 20:00 h
Spielort   Fussballanlage Schadhözli Dietwil
Zuschauer   50
Schiedsrichter   Ziehlmann Thomas sehr gut
Torfolge
  Spielminute   Spielstand   Torschütze             Abschluss   Assist
•  29'   1:0   Kaufmann Joël   L-Schlenzer     
•  51'   2:0   Kuchling Manuel   R-Alleingang   Gegner
76'    3:0   Kaufmann Joël   L-Schuss aus Drehung     
82'   3:1        Geschenk > Ballverlust Mittellinie
83'    4:1   Kaufmann Joël    L-Schuss aus 18 m     
•  85'    5:1    Kuchling Raphael    R-Schuss aus 12 m     
Aufstellung FC Dietwil
    Vollenweider Adrian  
    Vogel Christoph Wiss Daniel  
Rust Roger        Betschart Marco
    Feuchter Kari Kuhn Thomas  
Steimen Jan       Kuchling Pascal
    Kuchling Manuel Kaufmann Joël  
         
Wechselspieler 12 Hertzog Noah    
  13 Kuchling Raphael    
  14 Leu Thomas    
 

15 

Zurkirch Marco    
Wechseltorhüter 16 Meier David    
Spielerwechsel 45' Leu Thomas für  Rust Roger
  45' Hertzog Noah für  Kuhn Thomas 
  45' Kuchling Raphael für Steimen Jan
  58' Zurkich Marco für Betschart Marco
  74' Kuhn Thomas für Feuchter Kari
  80' Meier David für Vollenweider Adrian
  80' Rust Roger für Kuchling Pascal
  84' Steimen Jan für Kaufmann Joël
Abwesend 17 Blesi Olivier  Reise Ziischtigs-Club  
  18 Bösch Patrick Spielt im Zwoi
  19 Giger Ramon Abwesend
  20  Honauer Fabian verletzt  
  21  Honauer Matthias verletzt
  22 Stephan Fabian Ferien
  23 Meier Kevin  Abwesend
  24 Studer Pascal verletzt
  25 Stutz Kevin verletzt
Spielerstrafen        
FC Dietwil1  43' Kuhn Thomas Gelb Grobes Spiel
  69' Kuchling Raphael Gelb  Grobes Spiel
  91' Kuchling Manuel Gelb  Unsportliches Verhalten 
FC Meggen2  41' Marty Silvan Gelb Grobes Spiel
Bemerkungen Lichtausfall bei Halbzeit, 20 Minuten Zusatzpause    

 

Tor-Tripplette: Kaufmann Joël