Sa 06.04. > MS1 Dietwil1 gegen Brunnen2

Harzig aber hochverdient ...


 

bh / 07.April 2013

Lange haben wir warten müssen. Warten, bis es endlich wieder Meisterschafts-Fussball gibt. Diese elend (viel zu) lange Winterpause ist schlecht für Stimmung und Gemüt. Die Vorbereitung geriet wegen des winterlichen Wetters für viele Vereine / Teams ins Wanken. In ausgleichender Gerechtigkeit hat der lange Winter aber mehr oder weniger alle gleich getroffen.

 

Kurzvorschau auf den ersten Meisterschaftsgegner

Mit Brunnen2 gastierte zum Startspiel der Vorrunden-Fünfte aus der Qualifikationsgruppe 1. Auf dem Weg zum Saisonziel durfte dieses Team kein Stolperstein sein. 3 Punkte im ersten Heimspiel waren Pflicht. Warum sich die Dietwiler resultatmässig so schwer taten? Erklärungen, Entschuldigungen, Rechtfertigungen, Feststellungen im folgenden Bericht unseres Sport-Chefs Bacher Glenn. 

 

* Herzliche Gratulation * ... und hopp Dietu *

 


Nach einer intensiven Vorbereitungsphase warteten das Trainergespann und die Spieler sehnsüchtigst auf das 1. Meisterschaftsspiel. Grosser Schock schon vor dem Spiel. Pascal Kuchling verletzte sich am Freitag an der Arbeit so sehr, dass er nicht auflaufen konnte. Aber das Kader der Dietwiler ist ausgeglichen und hatte auch diese Absenz verkraften können.

 

Die Einheimischen setzten gleich Akzente und versuchten die Gäste unter Druck zu setzen. Schnell wurde klar wer hier der Favorit war, aber viele Aktionen der Dietwiler wurden noch zu hektisch und nervös ausgeführt. Obwohl der Platz optimal auf dieses Spiel aufbereitet wurde (der Rasen wurde gemäht und gewalzt) waren die Bedingungen für beide Mannschaften nicht einfach. Nichts desto Trotz, die Fellmann / Preite Jungs versuchten mit grossem Engagement den Führungstreffer zu erzielen. Die erarbeiten Chancen wurden aber allesamt kläglich vergeben. Die Gäste aus Brunnen waren mehrheitlich mit abwehraufgaben beschäftigt und konnten unsere solide Defensivabteilung nie richtig in Bedrängnis setzen. Mit dem 0:0 zu Pause waren die Gäste sehr gut bedient.

 

Die 2. Halbzeit begann wie die Erste geendet hatte. Die Einheimischen marschierten weiter nach vorne und setzten die Gäste unter Dauerstress. Der Gast aus Brunnen konnte nur noch mit Befreiungsschlägen und weiten Bällen agieren. Die Führung der Dietwiler lag buchstäblich in der Luft. Es dauerte aber bis zur 75. Minute bis die längst verdiente Führung Tatsache wurde. Manuel Kuchling zirkelte einen Freistoss aus linker Position vor das Tor. Der Ball wurde von einem Gästeverteidiger unglücklich ins eigene Tor abgelenkt. Wenn man eine Reaktion der Gäste erwartet hätte, wurde man arg enttäuscht. Es waren die Fellmann / Preite Jungs die weiter nach vorne marschierten und die Entscheidung suchten. In der 87. Minute sollte es soweit sein, aber ein Knaller von Stefan Gerber knallte von der Lattenunterkante auf die Linie (oder gar hinter die Linie) ins Feld zurück. Die Einheimischen hatten jedoch keine Probleme die (zu) knappe Führung nach Hause zu schaukeln.

 

Der erste Dreier eingefahren, Start (fast) nach Mass und die Erkenntnis, dass verletze Spieler locker ersetzt werden können. Eine absolut solide Defensivleistung mit Goali Adi Vollenweider, mit Marco Betschart, Dani Wiss, Adriano Confortola (sensationeller Einstand) und Marco Zurkirch die absolut nichts anbrennen liessen, Haudegen Thomas Kuhn, dem Mittelfeld mit Rückkehrer Stefan Gerber (eine absolute Verstärkung), Oli Blesi, Kari Feuchter und dem wiedergenesenen und mit einem starken Auftritt aufwartenden Matthias Honauer. Raphael Kuchling wie immer omnipräsent, dem sehr soliden Chrigel Vogel. Die Offensivabteilung wie immer gefährlich mit Fabian Stephan und Manuel Kuchling. Die grossen Prüfungen folgen jetzt Schlag auf Schlag. Hintereinander gegen die Mitfavoriten Goldau (a), Muotathal (h), Ibach (h) und Zug (a) werden zeigen zu was die Fellmann / Preite Jungs fähig sind.


Taktische Aufstellung Dietwil


Spielticker

FC Dietwil1

1 : 0

 FC Brunnen2

 

 (0 : 0) 

 

Stadion Reussfeld

     

Schiedsrichter

50 Zuschauer Aktion Time Aktion Sorrentino Alfonso, Luzern

 

Abpfiff 90 Abpfiff  

 Feuchter Kari >

       

Kuchling Manuel <

<> 87    

 Rust Roger >

       

Stephan Fabian <

  <> 85     

Kuchling Manuel 

1:0 75    

 Gerber Stefan >

       

Blesi Olivier <

<> 73    

Stephan Fabian >

       

 Kuhn Thomas <

<> 60    

Honauer Matthias >

       

Gerber Stefan <

<> 46    

 

Halbzeit 45 Halbzeit  

 Kuchling Manuel 

Gelb  43    

Vogel Christoph >

       
Feuchter Kari < <> 33    
Kuchling Manuel >        
Fabian Stepan < <> 33    
    Anpfiff 17:00 Anpfiff  
12345678901234567890 1234567 12345 1234567 12345678901234567890

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins