s'Zwoi - Niederlage gegen den Leader aus Aegeri

s‘Zwoi – FC Aegeri II. 1:3 (0:1)

 

Tor: Müller Michi

 

Aufstellung: DJ Florida; Steff Panther, El Capitano, Fortaleza-Kicker, DJ Backslash; Mike der Flügelflitzer, Oftmals kopiert nie erreicht die Legende Tanzbär Resi, Ali Miller, Raphi van der Vaart, Kleinbösch, Furrinho.

 

Eingewechselt: Gerry Löwe, Marc van der Schteimä, Reservoir-Marco,

Nicht eingesetzt: Penaltywalter Zenga, El 6#.

 

Nach einer Woche mit durchzogenen Trainings. „Motiviert“ ist anders und man musste schon Angst haben, dass wir uns von Aegeri richtig vorführen lassen würden. Hierfür traf der Übungsleiter der Trainings auf eine ausserordentliche Massnahme in der Vorbereitung zu diesem Spiel… Dies bedingte die Eigenverantwortung von jedem Einzelnen von uns.

 

Wir stiegen also in die Parte den klaren Leader zu kitzeln und nicht um unterzugehen. Der Gegner aggressiv, schnell und bündig war parat auf dem Bitz. Wir jedoch noch ein wenig behäbig hielten dagegen was es hergab. Klar spielerisch, technisch konnten wir gegen das Spitzenteam nicht mithalten, was auch nicht unser Ziel war. Der Leader tat sich aber trotzdem schwer sich klare Torchancen zu kreieren. So bedingte es auch ein Fehler durch uns, der den Führungstreffer des Gegner ermöglichte. Trotzdem liessen wir den Kopf nicht hängen, jedoch wusste man auch das wir kämpferisch noch mehr Potenzial haben und auch aggressiver auftreten müssen.

 

Diese zwei Tugendenden packten wir in der zweiten Hälfte aus und setzten das Vorgenommene besser um. Aegeri was sich gewohnt ist 2 oder mehr Tore zu erzielen, schien schon fast erstaunt, dass dies gegen uns nicht so rassig gelang. Nun dann, den 2 Treffer erhielten wir dann doch. Was wir wiederum mit dem Anschlusstreffer quittierten. Desto länger der Ein-Torevorsprung bestand hielt, desto wurde der Gegner für Ihre Verhältnisse schon ein bisserl wuschig. Obwohl immer noch ein wenig besser, lag was drin. Mit unserem Formstand machten wir das Beste draus. Es reichte zwar nicht zum Unentschieden oder den Leader noch mehr in Bedrängnis zu bringen. Aber leicht gekitzelt hat man schon. Wenn die wüssten wie unsere Trainings diese Woche ausgefallen sind, dann würden sich manch einer Fragen. 1:3 verloren ist kein Untergang gegen Aegeri. Einige nervten sich, da halt trotzdem mehr drin gelegen wäre und andere sahen das Positive, dass wir doch passabel dabei waren in diesem Spiel.

 

Nun nächsten Sonntag, 15 Uhr, in Rotkreuz geht es gegen jemand aus der hinteren Tabellenhälfte. Da sollten wir uns nicht lumpen lassen und Punkte heimbringen… Nach dem Motto, einfach spiele, kämpfen und aggressiv zu Werke gehen sowie motiviert trainieren… Gebt Gas jungs!

 

(Quelle: El 6#)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins