TeamOne > Vorschau Heimspiel gegen Sins-2

Dietwil im Derby klarer Favorit

 

bh / 06.Mai 2013

 

 

Ausgangslage Dietwil-1

 

Nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel. Für die Dietwiler Akteure heisst dies, nach dem hart (und etwas glücklich) erkämpften Sieg in Zug folgt nun das Derby gegen Sins-2. Die Ausgangslage für unser Heimteam ist als Tabellenleader optimal. Auf dem Weg zum Saisonziel ist man im Soll. Mit der tabellarischen Realität im Rücken darf Sins-2 nicht zum Stolperstein werden.

Sins-2

 

Dieses Team verdient als letztjähriger Aufsteiger aus der 5.Liga grossen Respekt. Mit guten Leistungen und getragen von der Aufstiegs-Euphorie schafften sie die Qualifikation zur Aufstiegsrunde.

 

Die Qualiät des Kaders lässt sich leicht erklären. Das Team wird von einem hervorragenden einheimischen Trainer geleitet. Rey Marcel führte die Mannschaft schon zum Aufstieg in die 4.Liga. Dreh- und Angelpunkt ist im Mittelfeld Simoni Franc. Seine Fähigkeiten sind weit über das Freiamt hinaus bekannt und begehrt. Neben ein paar Routiniers figurieren in der Gruppe vor allem viele junge Spieler - notabene Ehemalige aus der SiDi-Coca-Cola-Junior-League!!!:  

Beiersdörfer Leonard           Niederberger Reto
Bosshard Michael   Simoni Franc
Elmer Sandro   Steimen René
Gehrig Kevin   Tschan Michael
Hörnlimann Fabian   Villiger Michael
Huwiler Manuel   Villiger Roman
Huwiler Thomas   Überschlag Adrian
Kadriolli Edmond      

 

Erfolgstrainer Rey Marcel ...                                      ... Mittelfeldstratege Simoni Franc

Vergleich im "Milchbüchlein-Format" 

 

In den bisherigen 5 Spielen der aktuellen Meisterschaft siegten die Sinser zwei mal und verloren die andern drei Spiele. Gegen 2 gleiche Spielpartner haben Sins-2 und Dietwil-1 in dieser Rückrunde bereits gespielt. Folgender Milchbüchleinvergleich bringt interessantes ans Tageslicht.  

Dietwil - Brunnen 1:0    Brunnen - Sins 0:3   = Vorteil Sins  
Goldau - Dietwil 1:2   Sins - Goldau 2:1   = Remis  
Es gibt also keinen Grund, dieses Team zu unterschätzen. Zudem haben Derbys eigene Gesetze. Trotzdem, Dietwil-1 kann die Favoritenrolle nicht zurückweisen. Viele Argumente sprechen für sie. Aber auch die sympatische Mannschaft Sins-2 hat plausible Gründe, und die kennen sie mit Bestimmtheit.

Vereinspräsident FC Dietwil in einer emotionalen Kollision?

 

Guhl Jürg ist einerseits Vereinspräsident im FC Dietwil. Andererseits ist Stiefsohn Hörnlimann Fabian Team-Mitglied Sins-2, Stieftochter Nadine ist mit FCS-2-Mittelfeldmotor Simoni Franc befreundet. Auf die Frage, für wen denn am Samstag nun sein Herz schlägt, meint er: "Obwohl ich die Zusammenarbeit mit dem FC Sins sehr schätze, und ich allen Mannscaften alles Gute wünsche, schlägt mein Herz ganz klar für Dietu. Ich bin auf das Derby angespannt und hoffe natürlich auf einen Sieg, wobei die sehr teamstarke Mannschaft von Sins ja nicht unterschätzt werden darf."

Chef-Trainer Fellmann Heinz ist voller Zuversicht und weiss zu berichten, dass vermutlich der ganze Kader zur Verfügung steht. Der in den letzten Spielen verletzte Kuchling Pascal ist mit Sicherheit eine weitere Verstärkung (so lange seine Kräfte reichen). Die Mannschaft hat teamintern einen sogenannten "zwölften Mann" gefunden. Stimmung, Moral und Motivation sind so stark, dass sie diese Qualität zusätzlich als Vorteil nutzen können.

Derby in Dietwil

 

Derbys bedeuten vor, während und nach dem Spiel für die Akteure zwei Welten. Im Spiel wollen alle gewinnen. Für 90 Minuten werden Freunde zu sportlich erbitterten Rivalen. Nach dem Spiel besinnt man sich innert Minutenfrist wieder auf das "Ausserfussballeirsche" und die viel bedeutvollere Zeit der generellen Kameradschaft; man feiert gemeinsam Sieg - Remis - Niederlage.

 

Diese Affiche sollte viele Zuschauer in die Schadhölzli-Arena locken. Fanen und Feiern sie als Zuschauer mit uns. Lassen sie dieses Derby zu einem zuschauermässigen Erfolg werden. Teams und Spieler werden ihren Zuspruch mit guten Leistunge und einem spannenden und fairen Spiel danken.

*** Hopp Düetu ***

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Berneice Vantrease (Sonntag, 22 Januar 2017 22:54)


    Every weekend i used to pay a visit this site, as i wish for enjoyment, since this this web site conations actually fastidious funny data too.