Sportlager - Eindrücke des zweiten Tag in Stansstad

Höt am Morge händ mer üüs bim Rase- ond Beach-Soccer gmässe. Am Nomittag händ mer dank dem heisse Wätter huufe Wasserspeli chönne mache. Di einte händ noni gnueg gha ond send no i d' Badi, di andere händ ne es Ping-Pong-Turnierli gmacht.

----------------------------------------------------

Tagebucheintrag - Samstag, 13. Juli 2013

 

Heute Morgen um 11 Uhr sind wir alle auf dem Kirchenplatz in Dietwil zu ersten Mal zusammengekommen. Um 11.41 Uhr fuhr der Bus die ganze Lagergruppe zum Bahnhof Gisikon-Root. Von da aus gingen wir mit dem Schiff zu unserem Lagerhaus in Stansstad zu gelangen. Dort richteten wir die Schlafräume gemütlich ein. Am Nachmittag erkundeten wir die Umgebung aus und spielten die verschiedensten Spiele, unter anderem Fussball, Volley und Ping-Pong. Die Gruppe Barney hatte Küchendienst, also mussten sie den Tisch decken sowie abräumen und das Geschirr abtrocknen. Die 3 Köche stellten ein wunderbares Menü her. Es gab Würstchen mit diversen Salaten. Als jeder seinen Teller leer hatte, konnten wir uns wieder draussen vergnügen bis die Leiter die Truppe hineinriefen, um ein schönes Gruppenplakat zu gestalten. Zu guter Letzt, genossen wir den feinen, selbstgemachten Kuchen. Darauf machten sich alle bettbereit und freuten sich auf den nächsten Tag.
Gruppe Pepples, Jonathan, Loris, Luca W., Silvan, Leandra und Nicole

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lagerteam (Montag, 15 Juli 2013 21:58)

    Lieber Webmaster
    Danke für dein Update des Sportlagers!
    Doch unser Lager verbringen wir in Stansstad. Letztes Jahr haben wir unser Lager in der Surselva, in Sedrun-Tschamut verbracht.
    Danke für's anpassen! ;-)

  • #2

    Webmaster (Montag, 15 Juli 2013 23:28)

    1000ig-mal excüséé ist korrigiert, danke für den Hinweis aufgrund meines Lapsuses

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins