s'Zwoi - Legendenspiel und Abschlussfest

Legenden des FC Dietwil
Legenden des FC Dietwil

Obere Reihe:

Flügelflitzer Mike, El Sponsor Sven, Cédi, Urs van der Smile, Tanzbär Resi die Legende oftmals kopiert nie erreicht, Philipp, Furrinho, 

Dietwil‘s Strongest-Fisherman Am Hof, Fortaleza-Kicker, Gerry Löwe, El Capitano, Reservoir-Marco, Chuestall-Mäsi.

 

Untere Reihe:

Uns Schiri Hansruedi, Steff Panther, Backslash, Penaltywalter Zenga, Flying Balotelli, Olitelli, El 6#.

Legenden des SC Thörishaus
Legenden des SC Thörishaus

Stehend: Tschebu, Hubi, Figo, Fäbu, Büllchen, Zwahle, Hosme.

Kniend: Schmüdu, Sweet Angela Änschu, Tom-Tom sowie liegend El 6#.

Das erste Legendenspiel in Dietwil wurde letzten Samstag im Zusammenhang mit dem Saisonabschluss des Zwoi ausgetragen. Eine wirklich runde, gelungene Geschichte die das Herz des Schreiberlings höher schlagen lässt/liess. Schliesslich spielten die alten Kollegen gegen die neuen Teamkameraden meinerseits.

 

Zwischen 13.30 – 14.15 Uhr trafen die Totenkopfjungs des Zwoi sowie die Rutscheboys aus Thörishaus (www.scthoerishaus.ch) in der Schadhölzli-Arena ein. 15 Uhr war dann Anpfiff durch unseren ehrenwürdigen Schiri Zurgilgen Hansruedi oder auf Berndeutsch Hansrüedu bei relativ heissen Temperaturen. Die Gäste aus Thörishaus mussten aufgrund der Anzahl Spieler durch Legenden aus Dietwil ergänzt werden. Danke Giacomo, Steiner Jänu und Ürsu für die Aushilfe mit mir auf der gegnerischen Seite.

 

Wer gedacht hat, dass ds Zwoi die Berner wie Piraten enterten täuschte sich sowie auch die Berner nicht den Dietwiler den Rücken heruntergerutscht sindJ Gut dafür rutschte später bei einem etwas zuviel runter. Das Spiel unter den erschwerten Bedingungen aufgrund der Hitze ging fair vonstatten und wurde zwischendurch erfrischt aufgrund höchst fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters. Hehe… Hansruedi das war top und dem Anlass entsprechend heiter mit Dir als Schiri und auch danach. Das Schlussresultat lautete 5:3 für Dietwil. Mitunter war dieses Spiel ein zusätzliches Training für alle und hat sicherlich der Kondition gut getan.

 

Anschliessend fröhnten wir uns alle gemeinsam mit Ehemaligen und Anhang den kühlen, frischen Blonden entweder aus Österreich (Baumgartner sozusagen das Landibier aus dem Nachbarland) oder einem Astra (Bier aus Hamburg). Man(n) liess sich was einfallen um die Gepflogenheiten der Teams zu pflegen. Hierfür vielen Dank an die Gäste für das St. Pauli-Souvenir, welches wir im Clubhaus mit dem Wimpel aufhängen werden.

 

Um 18 Uhr schmissen wir den Grill an und machten die Steaks gar und heiss. Damit diese mit den Salaten der Balmer-Metzgerei verzehrt werden konnten. Lecker wars. In der Pause der 3. Halbzeit huldigten wir noch den Neo-Senioren sowie Mari und Mäsi für Ihre Dienste im/für’s Zwoi. Mäsi schnupft nun mit Maschine und Mari wird neu „Hardboiled“-Mari umgetauft -> Hardboiled SCB ! Später genehmigten wir uns Heini’s Torten um die Gaumenfreude zu beenden. Neben Kafiglas vom Zwoi in fremden Händen, Kartenspiel, Krokigames wurde auch „Ding Da“ gespielt…

 

Ich danke dem Zwoi für die tatkräftige Hilfe beim Aufstellen, Grillen, Abwaschen, Aufräumen. Die Hilfsbereitschaft steht für’s Zwoi. Wobei knapp die Hälfte der Spieler auch in einer Form als OK-Mitglied, Juniorentrainer, Funktionär ehrenamtlich viel für den Verein machen. Besten Dank.

 

Danken möchte ich auch meinen rutschigen Jungs aus Thörishaus, die einer meiner kleinen Ideen, Wünsche in die Tat umgesetzt haben mit Ihrem Erscheinen in Dietwil. Nächstes Jahr hoffentlich bei Euch!

 

Möwen haben wir keine mehr, aber dafür zwitschern andere Vögel … u am José si père macht ewig Seili für miJ

 

El 6#

Klicke auf die Bilder für Vollbildgrösse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0