s'Zwoi - 2. Sieg im 2. Spiel = vorübergehende Tabellenführung

s’Zwoi - FC Adligenswil 3:2 (2:1)

 

Tor: Hertzog, Bösch, Honauer

 

Aufstellung: Flying Balotelli; Dietwil‘s Strongest-Fisherman Am Hof, Huwypulodos, El Spiko, Flügelzange Renggli; Marchonakis, Gerry Löwe, Caipicarinho, Kleinbösch; Hertzog von Noah, Jory van der Sar.

 

Eingewechselt: Olitelli, Adi Baresi, The Kuhnator.

 

Sozusagen Spitzenspiel in der Gruppe 10 der Innerschweizerischen 5. Liga. Wieder überrascht von der Quantität des Kaders um 19 Uhr wurde leicht die Bank umdisponiert. (Danke Steff Panther, Furrinho und Tanzbär Resi die Legende oftmals kopiert nie erreicht dass Ihr Euch kurzfristig als Backups zur Verfügung gestellt habt – Ihr habt noch was zugute). So wurde gestern inkl. Vorbereitung Spieler Nr. 34, 35, 36, 37 in dieser Saison im Zwöi eingesetzt.

 

Nichtdestotrotz wollten wir natürlich mit der vorhandenen Qualität im Aufgebot das Maximum herausholen. Schon nach 4. Minuten netzte Hertzog von Noah ein und wir konnten bereits ein wenig befreit auftreten. Spielerisch und Kämpferisch angeführt von Gerry Löwe mit Ansicht auf ein Caipicarinho waren wir im  mittleren Feld immer „rohrzuckermässig“  schneller und pressten aggressiv die Limetten des Gegners aus. (was das immer bedeuten mag…)

Zwischenzeitlich konnte sich unser Gegner trotzdem ein wenig aufbäumen und scorte doch zum zwischenzeitlichen 1:1. Die Antwort unsererseits liess nicht lang auf sich warten. Trotz Extrastreicheleinheiten in der Kabine , liess Kleinriberybösch den grossen Fuss für sich sprechen und erzielte ein wunderbarer Treffer von seiner linken Seite die er wie vom Trainer gewünscht beackerte filigran wie ein Schimmel und nicht wie ein behäbiger Ackergaul. Guet gmacht… So ging es mit einem 2:1 zum Tee ohne Blätter aus Minze gepaart mit Eis.

 

Die zweite Hälfte ging im selben Stil von statten, wir versuchten dem nicht so schlechten Gegner im Mittelfeld den Schneid abzukaufen und hinten dicht zu halten. So dann wir ein Elfer mit Meter zugesprochen erhielten und dies uns Dolce und Vitagestählter El Spiko souverän, eisgekühlt verwandelte. 3:1 ein respektabler Vorsprung in etwa so wie ein Röhrchen aus dem Cocktailglas steht. Trotzdem mussten wir nach einem Eckball einen weiteren Gegentreffer einstecken. Die Adliger versuchten sich aufzubäumen, auf der Getränkekarte stand aber nichts weiteres was in Dietwil gestern Abend in der Arena zu bestellen war. Luft holen mit eigenen Angriffsbemühungen, Mittelfeld in guter Hand und nicht wie wenn das Eis im Glas schmilzt zurückziehen und somit den Gast nicht gebeten nachzubestellen.

 

Reife Leistung der wieder zusammengewürfelten Equipe gepaart mit dem guten Einstand von Marchonakis bei den Aktiven in Dietwil. Topeinstellung aller Spieler die wiederum das Kader spieltauglich aufgefüllt haben. Man dankt bestens. Die Tabelle sagt ebenfalls Merci und wird hier prompt als Standbild verewigt...

 

Wer an unserem Vorrundenabschlussevent  teilnehmen möchte, darf sich gerne bewerben bei uns mit zu kicken. Teilnahmebedingung einem Aufgebot des Zwoi Folge zu leisten oder das Coachingteam unterstützt zu haben -> Termin 16.11.2013.

 

S'Zwoi wird erst am 21.9. wieder ins Spielgeschehen eingreifen und dies im zweiten Derby bei uns zuhause gegen den SK Root - Anpfiff 20 Uhr.

 

(Quelle: El 6#)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Caipi (Montag, 09 September 2013 08:59)

    Immer eine Freude beim Zwoi mitspielen zu dürfen.

    Bewerbung abgeschickt, Termin reserviert , Rohrzucker nimm ich mit ;-)