TeamOne - Rückblick auf den 3er von letzten Samstag

TeamOne - FC Brunnen 2:0 (1:0)

 

Tore: 36. Min. Raphael Kuchling, 69. Min. Manuel Kuchling

 

Aufstellungen

FC Dietwil: Buholzer; Zurkirch, Confortola, Wallochny, Betschart; Tetaj, Ganaj (90. Völker), Blesi; Raphael Kuchling (78. Stephan), Pascal Kuchling (82. Feuchter), Manuel Kuchling.
FC Brunnen: Koller; Annen (69. Inderbitzin), Kessler, Merle, Odermatt; Camenzind, Mandous, Slajs, Schmid (82. Truttmann); Balaj, Nzita.

 

Unser TeamOne konnte letzten Samstag dem zu diesem Zeitpunkt momentanen Leader der 3. Ligagruppe 1 ein Bein stellen. Einerseits aus Sicht des FC Dietwil ein gerechtfertigter Sieg, Aussagen von Seite des FC Brunnen sagen, dass ein Sieg der Gäste ebenfalls  gerecht gewesen wäre. Dies aufgrund der ausgelassenen Chancen (2mal traf man die Torumrandung). Demgegenüber stand ein Fehler der Gäste aus Brunnen, der in der Halbzeit zum 1:0 führte sowie ein herrlicher Treffer in der 2. Halbzeit, was den Sieg für Dietwil besiegelte. Auch wenn ein wenig Glück bei den Alutreffern der Gäste in Anspruch genommen werden musste, konnte die Offensivabteilung der Kuchlingbrothers reüssieren und hinten hielt man dicht. Hoffen wir, dass das Glück uns Hold bleiben wird.
 
In Dietwil hält man mit diesem Resultat jedenfalls den Anschluss ans Mittelfeld dieser relativ ausgeglichenen 3. Ligagruppe. Mit einem weiteren Vollerfolg diesen Samstag – Anpfiff 18 Uhr in der Schadhölzli-Arena - könnte der eher bescheidene Meisterschaftsstart wieder wettgemacht werden. Die Vorgabe für das junge Team von Andi Süess ist klar sich im Mittelfeld festzubeissen und regelmässig zu punkten, damit das Saisonziel Verbleib in der momentanen Liga erreicht werden kann. Das „Gros“ der Spieler ist aufgrund Ihres Alters am Anfang Ihrer Entwicklung Ihrer Aktivkarriere im Amateurfussball. Es freut uns diese Entwicklung auf dem Niveau der 3. Liga zu fördern. Mit dem Wissen, dass dies auch bedeutet hartes Brot essen zu müssen. Profitieren werden die jungen Spieler auf jeden Fall. In einer höheren Liga Erfahrung zu sammeln, wird früher oder später bei jedem einzelnen Spieler viel Wert für dessen Entwicklung und fussballerischen Fähigkeiten sein.

 

In dem Sinn Hopp FC Düetu!!!