s'Zwoi - Niederlage im Derby gegen Root

s’Zwoi – SK Root 1:5 (0:2)

 

Tor: Binggeli

 

Aufstellung: Flying Balotelli; Dietwil‘s Strongest-Fisherman Am Hof, El 6#, Kuhnator, Reservoir-Marco; Marchonakis, Gerry Löwe, Caipicarinho, Kleinbösch; Hertzog von Noah, Olitelli.

 

Eingewechselt: Furrinho, Thanukov, Elli Assist die Fahne.

 

Das dritte Spiel verlief leider nicht wie gewohnt an. Wiederum zusammengewürfelt konnten wir nicht an die bisherigen Leistungen anknüpfen. In der 8. Minuten „stürchelte“ (steht für fallen) ein Rooter im Laufduell gegen Kuhnator im Strafraum und die Gäste konnten per Penalty in Führung gehen. Von diesem schlechten Start konnten wir uns im Spiel nie erholen. Die Gäste schalteten gekonnt sehr schnell von Defensive in die Offensive um und haben uns mehrmals so hinten in Bedrängnis gebracht. Wir wiederum konnten zu wenige Ballstaffeten im Mittelfeld zu Ende führen um präziser einen Angriff aufzubauen. So lief viel mit Zufall zusammen und durch Ungenauigkeiten im Sand. Im Mittelfeld liess uns der Gegner gewähren, hätten wir dort mehr daraus gemacht wäre das Spiel ausgeglichener ausgefallen.

 

Für die zweite Hälfte hatten wir uns viel vorgenommen die Scharten aus der 1. Halbzeit auszuwetzen. Jedoch individuelle Fehler unsererseits und ein wirklich guter Gegner hat uns den Schneid abgekauft. So mussten wir das 3:0 bereits in der 50. Minuten hinnehmen. Der Gegner hat verdient gewonnen, die Höhe der Gegentreffer können wir uns selber zuschreiben.

 

Ein solches Spiel kann es geben und wollen wir so sicher nicht wieder wiederholen. Ohne unseren Torhüter, der einige Fehler ausgebügelt hat wäre das Resultat in der Miesen noch höher ausgefallen.

Für die Spieler die wiederum unser Kader aufgestockt haben, bedanken wir uns herzlich. Wovon zwei verletzt ausgeschieden sind. Auf diesem Weg gute Besserung.

 

Am Dienstag können wir es nur besser machen. In den Weiten des Luzerner Hinterlandes sprich Altbüron wollen wir wieder solid auftreten und punkten!

 

(Quelle: El 6#)