Team One nimmt Fahrt auf und holt zweiten Dreier in Folge

Team One nimmt Fahrt auf und holt zweiten Dreier in Folge

FC Dietwil nimmt Fahrt auf und holt zweiten Dreier in Folge

 

FC Dietwil – SC Emmen II 4:2 (1:1)

 

Nach dem eindrücklichen Sieg letzte Woche gegen den damaligen Spitzenreiter FC Brunnen, mussten die Süess / Wagner Jungs alles unternehmen um weiter den Anschluss ans Mittelfeld zu finden. Gegner an diesem herrlichen Fussballnachmittag war der SC Emmen II. Die Dietwiler gingen dann am Ende als hochverdienter Sieger vom Feld. Sie waren in jeglicher Hinsicht dem Gegner überlegen.

 

Die Einheimischen begannen dann auch wie die Feuerwehr. Schon in der 3. Minute stand Manuel Kuchling alleine vor dem Torhüter, sein Heber verpasste das Gehäuse nur um Haaresbreite. Wie aus dem Nichts dann die Führung der Gäste, In der 7. Minute kam Mutavdzic, sträflich alleine gelassen, alleine vor Kevin Buholzer und schob zur 0:1 Gästeführung ein. Dies sollte die einzige Chance der Gäste sein in der 1.Halbzeit. Die Dietwiler, sichtlich geschockt von diesem frühen Rückstand, brauchten fünfzehn Minuten um wieder die eigene Linie zu finden. Ab der 20. Minute erspielten sich die Süess / Wagner Jungs dann aber Chancen am Laufmeter. Der Ausgleich stand merklich in der Luft. Pascal Kuchling, Raphael Kuchling, Manuel Kuchling und Steffen Wallochny vergaben hochkarätige Ausgleichsmöglichkeiten. Die Einheimischen liessen sich aber nicht beirren. In der 36. Minute dann der längst fällige Ausgleich. Ein Eckball von der rechten Seite von Armend Ganaj wunderbar zur Mitte getreten fand Steffen Wallochny, der kaltblütig per Kopf zum 1:1 einnickte. In der Folge waren es immer wieder die Dietwiler die mal für mal die langsamen und behäbigen Emmener Verteidigung überlief. Vor allem den stark aufspielenden Raphael Kuchling bekamen die Gäste nie in den Griff.

Mit dem vorläufigen Gleichstand pfiff der Unparteiische zur Pause. Das Team One war klar überlegen, hatten Chancen zu Hauf aber wirkten im Abschluss zu überhastet.

 

2. Halbzeit eine klare Sache

 

Der zweite Umgang begann wie der erste Umgang geendet hatte. Die Dietwiler kamen mit vollem Elan aus der Kabine und übernahmen sofort das Spieldiktat. Das Spiel wurde zusehends ruppiger. Die überfordernden Gäste fielen nur durch Fouls und verbalen Attacken auf. In der 62. Minute dann die längst verdiente Führung der Oberfreiämter. Manuel Kuchling spielte Raphael Kuchling frei, der mit einer super Einzelaktion der gegnerischen Verteidigung keine Chance liess und souverän in die weite Ecke zum 2:1 einschob. Nur eine Zeigerumdrehung später dann der k.o. Schlag. Oli Blesi lancierte  Raphael Kuchling, dem heute besten Spieler auf dem Platz. Über die linke Seite tankte sich Raphael Kuchling durch und spielte überlegen zurück auf Armend Ganaj der souverän zum 3:1 einschob. Die Gäste konnten nicht mehr reagieren. Zu sehr waren sie mit defensiven Aufgaben beschäftigt. In der 74. Minute war es wieder Raphael Kuchling der der diesmal Marco Zurkirch freispielte, dieser lässt zwei Spieler kaltblütig stehen und schob zum 4:1 ins weite Eck.

 

Das Spiel war definitiv entschieden. Die Süess / Wagner Jungs schraubten einen Gang zurück und schaukelten den Sieg (fast) souverän nach Hause. In der 84. Minute hämmerte Milenkovic die Kugel unhaltbar für Kevin Buholzer unter die Latte zum Endresultat von 4:2. Der zweite Dreier in Folge wurde Tatsache.

Hochverdienter Sieg der Dietwiler der etliches höher hätte ausfallen können, ja müssen. Was aber schlussendlich zählt sind die drei Punkte.

 

Fazit:

Never change a winning team. Nur die längere Absenz von Marco Betschart musste ersetzt werden. Dani Wiss kehrte in die Innenverteidigung zurück. Trotz unzähligen Torchancen der Offensive musste es für das Dietwiler Trainergespann eine Beruhigung sein zu sehen, dass auch andere Spieler skoren können. Mit Steffen Wallochny und Marco Zurkirch waren es die beiden Aussenverteidiger die je ein Tor zum nie gefährdeten Sieg beisteuerten. Premiere auch für Armend Ganaj, der seine starke Leistung mit dem ersten Treffer für die Dietwiler krönte. Die noch sehr junge Dietwiler Mannschaft nimmt langsam Fahrt auf. Mit einem Durchschnittsalter von 21.5 Jahren darf man gespannt sein zu was die Dietwiler noch fähig sein werden. Anschluss an das Mittelfeld hergestellt, Moral und Selbstvertrauen getankt. Jetzt folgen aber harte Brocken. Kommenden Samstag gastieren die Dietwiler in Ibach, dem momentanen Spitzenreiter. Dieses Spiel findet kommenden Samstag, 28.9.2013 um 16.00 in Ibach statt. Die zweite Mannschaft der Ibacher wird eine riesen Herausforderung für die Süess / Wagner Jungs.

 

Spieltelegramm:

Sportanlage:           Schadhölzli, Dietwil

Schiedsrichter:        Agron Latifi

Zuschauer:             100

Tore:                  7. Mutavdzic 0:1, 36, Wallochny 1:1, 62. Raphael Kuchling 2:1, 63. Ganaj 3:1, 74. Zurkirch 4:1, 84. Milenkovic 4:2.

 

Aufstellungen:

 

FC Dietwil:  Kevin Buholzer; Marco Zurkirch, Adi Confortola, Dani Wiss, Steffen Wallochny; Raphael Kuchling, Oli Blesi, Gentijan Tetaj (78. Noah Hertzog), Armend Ganaj (83. Thomas Kuhn), Pascal Kuchling (74. Kari Feuchter); Manuel Kuchling.

 

Ersatz:         Jory Sjardijn (TH), Dionys Völker

Abwesend:    Marco Betschart, Luca Stephan, Fabian Stephan, Stefan Huwyler, Ibi Oubda, Christoph Vogel,

Verletzt:       Elie Joao Mambu

Noch nicht spielberechtig: Alan Wey   

 

SC Emmen II: Kovacevic;Gataric, Aleksandric, Domic, Miodragovic; Milojevic, Trajkovik, Pantos (61. Gajic), Bekcic (40. Milenkovic), Korkmaz; Mutavdzic.

 

Verwarnungen: 56. David Pantos, 78. Stijepan Domic

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fellmann Heinz (Montag, 23 September 2013 06:51)

    Gratuliere Euch Zum 2. Sieg in der Saison.

  • #2

    Wallochny Marlen (Montag, 23 September 2013 17:45)

    Ich gratuliere ebenfalls zum Sieg und hoffe auf weitere Erfolge, weiter so!!!

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins