Unglückliche Niederlage des Team One im ersten Rückrundenspiel

Unglückliche Niederlage des Team One im ersten Rückrundenspiel

 

SC Steinhausen – FC Dietwil 1:0 (0:0)

 

Nach einer langen Vorbereitungsphase war man im Umfeld des FC Dietwil gespannt auf das erste Auftreten gegen den SC Steinhausen. Die Ansprüche beider Teams könnten unterschiedlicher nicht sein. Das Heimteam hat den Anspruch sich weiter an der Spitze zu etablieren, die Süess / Wagner Jungs wollen und müssen den Ligaerhalt erzielen. Trotzdem rechnete sich der Aussenseiter einiges aus und wollte zumindest einen Punkt erkämpfen.

 

 

Die ersten zehn Minuten verliefen dann entsprechend ausgeglichen. Beide Teams liessen nichts anbrennen. Dann erarbeitete sich das Heimteam eine spielerische Überlegenheit. In der 16. Minute resultierte aus einem Prellball in der Dietwiler Hälfte eine erste Grosschance für Steinhausen. Ein Steinhauser Stürmer tauchte plötzlich alleine vor Kevin Buholzer auf, der mit dem Fuss stark klären konnte. Zwei Minuten später die erste Offensivaktion der Gäste. Den Schuss konnte Stefan Ulrich ohne grosse Probleme abwehren. In der 37. Minute nochmals eine Riesenchance für das Heimteam. Kevin Buholzer klärte gegen den alleine auf ihn stürmenden Steinhauser aber wieder souverän.

 

Das torlose Remis zur Pause war für die Gäste eher schmeichelhaft, hatten doch die Steinhauser ein klares Chancenplus und führten eher die feinere Klinge im Aufbauspiel. Mit zu vielen Abspielfehlern brachten sich die Dietwiler immer wieder selber um die Früchte erfolgversprechend vor das Steinhauser Tor zu gelangen.  

 

In der 2. Halbzeit konnten die Dietwiler mehr Akzente setzen.

 

Die Süess / Wagner Jungs hatten sich für die zweiten 45 Minuten viel vorgenommen und begannen mit viel mehr Elan. Dem Heimteam wurden kaum mehr Torchancen zugelassen. Das Spiel sollte sich aber unglücklich für die Gäste entwickeln mit einem Schiedsrichter mit sehr merkwürdigen und fragwürdigen Entscheidungen seines dazu beitrug.

 

In der 48. Minute konnte Jory Sjardijn, trotz eines taktischen Fouls von Kevin Schlumpf, alleine auf den Steinhauser Keeper laufen. Zum Entsetzen der Gäste pfiff der Schiri plötzlich ab und taxierte das taktische Foul als regelwidrig. Wo war da die Vorteilsregel ? In der 56. Minute dann die Vorentscheidung. Auf ein unnötiges Foul von Kari Feuchter, kam Steinhausen zu einem Freistoss aus linker Position, knapp ausserhalb des Strafraumes. Die Zweimannmauer der Gäste lenkte den flach und harmlos getretenen Ball leicht ab wo Dominik Etter überraschend aus klarer Abseitsposition den Ball über Kevin Buholzer zum 1:0 einschieben konnte. Der Schiedsrichter entschied zuerst auf Abseits, revidierte aber diesen Entscheid im Nachhinein, aus welchen Gründen auch immer, und liess den Treffer gelten.

 

Wie die Dietwiler auf diesen unglücklichen Rückstand reagierten zollt dem Team Respekt. Es waren die Gäste die dem Spiel immer mehr den Stempel aufdrückten. Steffen Wallochny per Kopf, Marco Zurkirch mit einem gefährlichen Schuss, Thomas Kuhn mit einer Direktabnahme verfehlten das Ziel nur sehr knapp. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Als Manuel Kuchling unwiderstehlich in den Strafraum drang, wurde er vom einheimischen Verteidiger regelwidrig von den Beinen geholt. Die Pfeiffe des Schiedsrichters blieb aber zum Erstaunen der Gäste stumm. Die Steinhauser waren nur noch mit vereinzelten Konter gefährlich. Kevin Buholzer musste aber nicht mehr eingreifen, zu harmlos waren die einheimischen Offensivbemühungen. Nach 95 Minuten mussten die Dietwiler dann als unglücklicher Verlierer vom Platz. Ein Punkt wäre durchaus möglich gewesen gegen einen absolut nicht übermächtigen Gegner.        

Fazit:

 

Die Süess / Wagner Jungs zeigten auf, dass man gewillt ist in der Rückrunde nicht als Kanonenfutter abgeschossen zu werden. Die Niederlage mussten sie sich selber zuschreiben. Zu viele Protagonisten die nicht ihr mögliches Rendement abrufen konnten. Unnötige Abspielfehler, keine zwingenden Pässe aus dem Mittelfeld in den Angriff und noch zu viel Stückwerk. Nichts desto Trotz, die Süess / Wagner Jungs sind auf dem richtigen Weg und müssen / werden in den kommenden Aufgaben die nötigen Punkte einfahren. Eine Leistungssteigerung und viel mehr Effizienz muss aber erfolgen. 

 

Spieltelegramm:

Sportanlage:           Eschfeld, Steinhausen

Schiedsrichter:        Roman Odermatt

Zuschauer:             100

Tore:                     56. Dominik Etter 1:0

 

Aufstellungen:

 

SC Steinhausen:

Stefan Ulrich; Marco Agner, Cristian Schillig, Kevin Schlumpf, Kevin Bossard; Samuel Mete (92. Joel Gilomen), Leonat Hoxha (84. Gomez Gonzalez), Pascal Roth, Marco Salza; Sandro Gschwend, Dominik Etter (73. Pascal grossenbacher).

 

FC Dietwil:

Kevin Buholzer; Marco Zurkirch, Dani Wiss, Steffen Wallochny, Kari Feuchter; Giuseppe Campisano (41. Raphael Kuchling), Oli Blesi, Tetaj Gentijan, Dionys Völker (76. Thomas Kuhn); Manuel Kuchling, Jory Sjardijn (59. Pascal Kuchling).

 

Verwarnungen: 48. Kevin Schlumpf, 54. Kari Feuchter, 81. Pascal Grossenbacher, 89. Manuel Kuchling

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins