Team One - Mit Willen, Kampf und Glück drei Punkte in Cham ergattert

V

Team One – Mit Willen, Kampf und Glück drei Punkte in Cham ergattert

 

SC Cham II - FC Dietwil 1:2 (0:2)

 

Nach dem ernüchternden Dämpfer im ersten Heimspiel gegen die zweite Garnitur des FC Emmenbrücke wollten die Zukic / Blesi Jungs eine Reaktion gegen das starke Cham II erzwingen. Mit einer optimalen Chancenauswertung, viel Kampf und sicher auch Glück erspielten sich die Dietwiler den Dreier gegen ein starkes Cham.

 

In den ersten zwanzig Minuten neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Es war beiden Teams klar anzumerken, mit einem Sieg konnte man sich in der breiten Spitzengruppe etablieren. Dementsprechend agierten die Protagonisten. Vorsicht im Aufbau ohne Risiken im Angriff. In der 27. Minute dann die erste Grosschance der Chamer. Der Chamer Stürmer sah seinen Abschluss aber von Jorj Sjardijn super abgewehrt. Eine Zeigerumdrehung später war es wieder der an diesem Tag mit einer Klasseleistung aufwartende Jorj Sjardijn der mirakulös klärte und die Gäste vor einem Rückstand bewahrte. Dann ging es Schlag auf Schlag. Ein Doppelschlag der Gäste knickte alle Offensivbemühungen der Einheimischen. In der 30 Minute ein Eckball sensationell getreten von Gentjian Tetaj. Marco Betschart war zur Stelle und köpfelte den Ball unhaltbar zur 0:1 Gästeführung ein. Die Chamer waren sichtlich von diesem Rückstand geschockt. In der 32. Minute dann der Doppelschlag der Dietwiler. Eine Superkombination von Raphael Kuchling auf rechts zu Pascal Kuchling. Dieser spielte haargenau den Ball wieder zu Raphael Kuchling, dessen Schuss aus 10 Metern unhaltbar zum 0:2 in die Maschen flog.

 

Diesen Doppelschlag konnten die Einheimischen bis zur Pause nicht mehr verdauen. Mit zu vielen Einzelaktionen versuchten sie den Anschlusstreffer zu erzielen, konnten aber keine weiteren nennenswerte Aktionen umsetzen. Die Gäste gingen mit einem Zweitorevorsprung in die Kabinen. Die Chamer haderten sicher mit der spielerischen Überlegenheit und der Effizienz der Gäste. 2 Chancen – 2 Tore.     

 

2. Halbzeit mit Chamer Überlegenheit

 

Die Gäste waren sich bewusst, dass die Einheimischen mit Volldampf in den zweiten Umgang starten werden. Mit vollem Einsatz, Cleverness und auch Glück vermochten die Zukic / Blesi Jungs alle Angriffsbemühungen im Keime zu ersticken. Ohne zu einer weiteren klaren Torchance zu gelangen vermochten die Dietwiler das Spiel zu neutralisieren. Die Einheimischen führten bis zwanzig Meter vor das Dietwiler Tor die feinere Klinge, aber sämtliche Abschlussversuche wurden kläglich vergeben. Mit einem omnipräsenten Nevzet Zukic vermochten die Dietwiler gut dagegen zu halten. Erst in der 85. Minute brachte die Chamerklasse den Erfolg. Ein subtil ausgeführter Angriff über links wurde vom gut mitlaufenden Elsener zum 1:2 abgeschlossen.

 

In der Folge versuchten die Chamer den Ausgleichstreffer zu erzielen, kamen aber zu keiner weiteren Torchance. Zu aufopfernd kämpften die Gäste bis zum Schlusspfiff und konnten am Schluss den Dreier feiern.

 

Fazit:

 

Die Zukic / Blesi Jungs zeigten eine viel bessere Leistung und vermochten, ohne gross zu überzeugen, weitere drei wichtige Punkte nach Hause fahren. Jetzt gilt es diesen guten Saisonstart zu verarbeiten, weiter gut zu arbeiten um den Anschluss an die Spitze zu halten. Noch zu viele Baustellen sind vorhanden um sich in der vorderen Tabellenhälfte zu behaupten. Kommenden Dienstag werden die Dietwiler mit einem Derby-Cupspiel belohnt. Gegen den SK Root werden die Oberfreiämter alles unternehmen um weiter im Cup zu bleiben. Kein leichtes Unterfangen, sind doch die Rooter ein starkes Team und zu Hause eine Macht. Dieses Derby wird sicher viele Zuschauer anlocken. Viel wichtiger für die Zukic / Blesi Jungs wird aber die Meisterschaft sein. So werden sie am kommenden Samstag auf dem Schadhölzli wieder ein wegweisendes Spitzenspiel austragen können. Gegner wird der SC Menzingen sein, der aus den ersten drei Spielen gleich viele Punkte aufweist (3 Spiele – 6 Punkte). Spielbeginn Samstag 13.9.14 – 18.00.

 

Spieltelegramm:

Sportanlage:     Eizmoos, Cham

Schiedsrichter:  Sabahudin Sljivar

Zuschauer:       120

Tore:              30. Min. 0:1 Marco Betschart, 32. Min. 0:2 Raphael Kuchling, 85.    1:2 Marco Elsener

 

Aufstellungen:

 

FC Dietwil:

Jory Sijardin; Lukas Hofstetter (46. Elie Joao, 71. Lindor Hazeraj), Lars Imfeld, Marco Betschart, Yanick Fischer; Thomas Kuhn (72. Massimiliano Campisano), Nevzet Zukic, Tetaj Gentjian, Raphi Kuchling; Pascal Kuchling, Mirzet Zukic.

 

SC Cham II:

Buholzer; Elsener, Mair, Hassler (76. Lüthi), Pfrunder; Huser, Minor (64. Trüssel), Corrodi (70. Good), Schmidiger; Niederhauser, Müller.

 

Bemerkungen: 57. Corrodi Gelb, 74. Schmidiger Gelb,

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins