Juniorinnen B - Machbericht FCD : FC Adligenswil

Ort: Dietwil

Zeit: 16.05.2015 11:45

Resultat: 12:0

Schiedsrichter: Pascal Bachmann

Die Aufstellung: (T=Tor, V=Verteidigung, M=Mittelfeld, S=Sturm, C=Captain)

Jasmine "Shutout" Marchon (T)

Lara "The sweeper" Waldmeyer (V)

Sévérine "The cooler" Huwiler (V)

Fabienne "Gandalf - You shall not pass" Rey (V/M)

Carmen "The plow" Birrer (V)

Michèle "The hub" Unternährer (M)

Noelja "Wing racer" Cotting (M/S/C)

Melissa "Yes you can" Hüsler (V/M)

Laurielle "The tower" Lötscher (M)

Nina "Speedy Gonzales - Die schnellste Maus von Mexico" Millat (M)

Olivia "One direction - Forward" Farrer (S)

Noemi "Duracell Häsli" Zwyssig (S)

 

Coach:

Martina Meyer & Mani Meyer

 

Diesmal nicht dabei:

Zahnd Fabienne

Valentina D‘Alessandro

Joy Sax

Hatixhe Krasniqi

Leandra Isenschmid

 

Tore:

Viel zu viele ... ;-)

 

Telegramm:

Mit dem Selbstvertrauen von 5 Siegen in Serie empfingen wir diesmal den FC Adligenswil. Wie schon in den letzten Spielen gingen wir auch diesmal schon früh in Führung, als Nina einen Fehler des Gegners ausnutzte und kaltblütig zum 1:0 einschoss. Kurz darauf tankte sich Oli durch zwei Verteidiger hindurch und schob gefühlvoll in die linke Ecke ein. Adligenswil müsste schon kräftig spüren wie der Wind pfeift in der Schadhölzli Arena, und das noch mehr als Noemi nach einem tollen Pass von Nina mit dem links Fuss für den nächsten Treffer sorgte. Noemi bedankt sich kurz darauf in dem sie den Ball für Nina auflegte und so der gegnerische Goali bereits zum vierten mal durch einen satten Flachschuss bezwungen wurde. 

In der Pause gab es bereits kaum mehr Zweifel wer der Sieger sein wird nach dieser Partie, aber der Torhunger der Dietwiler Girls war damit noch lange nicht gestillt. 

Am Anfang der zweiten Halbzeit ermöglichte Fabienne mit einem ihrer gefürchteten, weiten Einwurf für Oli den nächsten Treffer (danke Oli für den Kuchen :-). Auch beim sechsten Treffer buchte Fabienne einen Assist mit einem Pass auf Noemi die präzise in die linke Ecke einschob. Das 7:0 erziehlte wieder Oli mit einem Schuss aus spitzestem Winkel. Beim nächsten Tor knallte Fabienne einen Eckball so unangenehm und scharf in die Füsse einer Adligenswilerin, dass der Ball zum achten Tor ins eigene Tor abgelenkt wurde. Auch Laurielle kam mit einem schönen Weitschuss zur Torpremiere beim FC Dietwil. 

Irgendwann war der Wille der Gäste aus Adligenswil, die ohne Ersatzspielerinnen nach Dietwil reisen mussten, gebrochen. Sie waren wohl auch konditionell am Ende, während unsere Mädels immer noch frisch wirkten. 

Die Frage kam auf, wer das zehnte Tor machen würde und somit für den zweiten Kuchen sorgte. Noemi versuchte es und traf das Lattenkreuz, Nina erbte (danke Nina ;-). Aber damit noch nicht genug. Auf Ninas Steilpass stürmte Noemi mutig auf den Torhüter los. Der dadurch entstandene Prellball brachte das 11:0. Schlusspunkt machte dann Laurielle mit einem Schuss auf Pass von Nina, 12:0!

Einen derart eindrücklichen Sieg zu landen ist schön. Wir dürfen uns aber auch nicht zuviel darauf einbilden. Am Mittwoch ist Spitzenkampf gegen das zweitplatzierte Küssnacht. Das wird mit Bestimmtheit ein viel schwierigeres Spiel. Es ist nicht einfach nach einem so hohen Sieg nicht überheblich zu werden und die Konzentration hoch zu halten. Mentale Stärke ist gefragt!