Team One - Sieg dank klarer Leistungssteigerung

Team One – Sieg dank klarer Leistungssteigerung


IFV Cup– 2. Runde: ESC Erstfeld - FC Dietwil 0:3 (0:2)

 

Die Zukic / Blesi Jungs wollten die 2. Cup-Runde dazu benützen um mit einem Sieg wieder Selbstvertrauen zu tanken. Gegen einen Gegner der ebenfalls in der Meisterschaft noch ohne Punkte da stand kein leichtes Unterfangen. Die Dietwiler waren dann über die neunzig Minuten das agilere und technisch bessere Team. Mit einem hochverdienten 3:0 Sieg erreichten die Oberfreiämter die 3. Cuprunde und taten viel für das angeschlagene Selbstvertrauen.


Die Dietwiler nahmen von Anfang an das Spieldiktat in die eigenen Füsse. In der 9. Minute hatte Manuel Kuchling schon eine erste Grosschance. Steil angespielt umlief er den Torhüter, sein Abschluss landete aber neben dem Gehäuse. In der 17. Minute war es dem stark aufspielenden Raphael Kuchling vergönnt die Gästeführung zu erzielen. Und wie !! Auf der linken Seite angespielt, lief er unwiderstehlich zur Mitte, liess alle Erstfelder stehen und hämmerte aus 20 Metern das Leder unhaltbar ins Lattenkreuz. Was für ein Traumtor. Mit der Führung im Rücken liessen die Gäste weiter nichts anbrennen und powerten weiter. Die Einheimischen agierten meistens nur mit hohen und weiten Bällen. Diesmal stand die Dietwiler Verteidigung meistens gut und unterband jegliche Torgefahr.


Das zweite Tor für die Gäste lag förmlich in der Luft. In der 37. Minute scheiterte Athos Abreu Souza mit seinem Abschluss am Erstfelder Torhüter sowie Manuel Kuchling in der 42. Minute. Beide Male konnte der Einheimische Torhüter mit guten Reflexen in Corner lenken. Beim zweiten Mal resultierte der Eckball dann zur 2:0 Führung der Dietwiler. Manuel Kuchling spielte den Eckball gefühlvoll und gefährlich zur Mitte. Die Erstfelder Verteidigung war überfordert und brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Es war Eric Baumann vergönnt der das Leder knapp über die Linie bugsieren konnte.


Die Dietwiler waren bis zum Pausentee omnipräsent, agierten druckvoll und immer gefährlich vor dem Erstfelder Tor.


Dietwil kontrollierte das Spiel im zweiten Umgang


Diesmal kamen die Gäste hellwach aus der Kabine. Obwohl der Spielfluss auf dem holprigen Terrain zu Leiden begann, waren es die Gäste die die ersten Akzente setzten. In der 54. Minute war es wieder Raphael Kuchling dessen Hammer aus 20 Meter der Erstfelder Goalie nur mit Mühe an die Latte lenken konnte. In der 58. Minute flankte Manuel Kuchling von der rechten Seite aufs Tor. Athos Abreu Souza brachte es fertig mutterseelen alleine vor dem Tor, aus 7 Metern, den Ball übers Tor zu schiessen.


Das Spiel flachte in der Folge ab. Die Einheimischen waren bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber alles was aufs Dietwiler Gehäuse kam war eine sichere Beute von David Meier. In der 77. Minute ein Freistoss für die Erstfelder aus 18 Metern. Der gefährlich getretene Ball landete an der Latte. Die Entscheidung fiel in der 83. Minute. Ein weiter Ball in die einheimische Platzhälfte konnte die Erstfelder Verteidigung nicht unter Kontrolle bringen. Manuel Kuchling war zur Stelle und lief alleine aufs Tor. Abgeklärt schob er den Ball zum 0:3 in die Maschen. Das Spiel war entschieden. In der Nachspielzeit kamen die Einheimischen noch zu einer guten Torchance. Ein Erstfelder zog alleine auf David Meier los. Dieser konnte aber den Ball reaktionsschnell in Corner lenken. Das war es denn auch mit einem hochverdienten Sieg der Zukic / Blesi Jungs.


Fazit:


Obwohl dieser Cupsieg keine Punkte einbrachte, war es für die Dietwiler ein wichtiges Erfolgserlebnis und gut für das Selbstvertrauen. Jetzt gilt der Fokus aber nur alleine auf die Meisterschaft. Zwingend müssen jetzt Punkte her, um aus dem Tabellenkeller raus zu kommen. Die nächste Aufgabe wird aber nicht leicht. Am kommenden Sonntag, 13.9.2015, Spielbeginn 15.00, gastieren die Zukic / Blesi Jungs beim vermeintlichen Gruppenfavoriten Altdorf. Dort hängen die Trauben hoch, aber auch Altdorf hat die letzten zwei Spiele überraschend verloren. Für Spannung ist gesorgt.


Spieltelegramm:


Sportanlage:           Pfaffenmatt, Erstfeld

Zuschauer:             50

Schiedsrichter:        Sabahudin Sljivar

Tore:               17. 0:1 Raphael Kuchling, 42. 0:2 Eric Baumann, 83. 0:3 Manuel Kuchling

 

FC Dietwil: David Meier; Eric Baumann (56. Pascal Kuchling), Marco Betschart, Thomas Kuhn, Lukas Hofstetter; Nico Wyss (58. Lindor Hazeraj), Gentjian Tetaj, Noah Hertzog, Raphael Kuchling; Athos Abreu Souza, Manuel Kuchling (87. Nevzet Zukic).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins