Team One - Trotz ansprechender Leistung wieder keine Punkte

Team One – Trotz ansprechender Leistung wieder keine Punkte


FC Altdorf - FC Dietwil 2:1 (1:0)

 

Wieder vermochten die Dietwiler gegen den vermeintlichen Favoriten gut mithalten. Am Ende standen sie aber wieder mit leeren Händen da. Nach vier Spieltagen wird die Lage der Zukic / Blesi Jungs immer ungemütlicher. Mit Null Punkten liegt man am Tabellenende. Jetzt müssen die Protagonisten sich an der eigenen Nase nehmen und mit Willen, Einstellung und Leistungsbereitschaft die nötigen Punkte einfahren.


Das Spiel begann denkbar ungünstig für die Gäste. Schon nach zwei Zeigerumdrehungen zappelte der Ball im Dietwiler Gehäuse. Ein erster Angriff der Altdorfer, die Gästeverteidigung bringt den Ball nicht weg, Zurfluh liess sich nicht zweimal bitten und spitzelte in der 2. Minute zum 1:0 in die Maschen. In der Folge kontrollierten die Einheimischen das Geschehen ohne jedoch zählbares verbuchen zu können. Nach zwanzig Minuten fingen sich die Gäste auf und fanden über den Kampf wieder ins Spiel. Eine erste Chance der Dietwiler in der 34. Minute. Den von Nevzet Zukic zur Mitte gezirkelter Ball konnte Lindor Hazeraj aus aussichtsreicher Position nicht unter Kontrolle bringen. Zwei Minuten später dann die grösste Torchance der Gäste. In der 36. Minute wurde Gentjian Tetaj von Thomas Kuhn in die Tiefe geschickt. Alleine vor Bernasconi verzieht er knapp übers Tor.


Bis zur Pause neutralisierten sich beide Teams ohne zu grossen Chancen zu kommen.


Dietwil in der 2. Halbzeit ebenbürtig


Die Dietwiler starteten im zweiten Umgang sehr couragiert und waren optisch die aktivere Mannschaft. Die Altdorfer waren mit Defensivaufgaben beschäftigt, vermochten aber immer wieder Nadelstiche zu setzten. In der 61. Minute dann verdient der Ausgleich der Dietwiler. Nevzet Zukic erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und zog aus 25 Metern ab. Zur Freude der Gäste zappelte der Ball im unteren Eck zum 1:1 im Netz. Die Gäste hielten in der Folge gut dagegen und waren das agilere Team. In der 64. hätte das 1:2 fallen müssen. Aus aussichtsreicher Position flog der Ball knapp über die Latte. Die Altdorfer waren in dieser Phase nur zum Reagieren verurteilt. Eine gewisse Verunsicherung war den Einheimischen anzumerken. Vieles blieb nur Stückwerk. Aus dem Nichts dann die 2:1 Führung der Altdorfer. Völlig unbedrängt knallte Marco Betschart den Ball in Corner. Dieser Eckball sollte die Entscheidung bringen. Der scharf zur Mitte getretene Ball konnte Mavembo in der 78. Minute per Kopf zum 2:1 einnicken. Die Dietwiler warfen in der Folge alles nach vorne, was den Einheimischen gute Kontermöglichkeiten bot. In der 82. Minute dann noch der Hammerschlag für die Gäste. Ein Gerangel im Altdorfer Strafraum, vor einem Eckball, endete mit einer Tätlichkeit von Sandro Baumann. Der Schiri entschied sofort auf Rot.


Am Ende verliessen die Zukic / Blesi Jungs nach einem aufopfernden Kampf das Feld wieder als Verlierer.


Fazit:


Nach vier Spielrunden noch ohne Punkte am Tabellenende. Dies hätten die grössten Pessimisten nicht erahnen können. Fakt ist, jetzt müssen dringend Punkte her. Sämtliche Protagonisten müssen jetzt zusammen rücken und wieder eine Einheit werden. Kein leichtes Unterfangen, wird man doch in den nächsten Spielen klar als Underdog auflaufen müssen. Sicherlich müssend die Zukic / Blesi Jungs den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern wieder zu den positiven Tugenden zurück finden. Nächste Gelegenheit haben die Dietwiler schon bereits am kommenden Freitag 18.9.2015, Spielbeginn 20.00, auf dem Schadhölzli. Gegner ist die zweite Mannschaft des FC Ibach die gut in die Saison gestartet sind.


Spieltelegramm:


Sportanlage:           Sportplatz Schützenmatte, Altdorf

Schiedsrichter:        Livio Aschwanden

Zuschauer:             300

Tore:                     2. 1:0 Zurfluh, 61. 1:1 Nevzet Zukic, 78. 2:1 Mavembo

 

Aufstellungen:

 

FC Dietwil: Jory Sjardijn; Eric Baumann, Marco Betschart, Sandro Baumann, Pasca Kuchling; Athos Abreu Souza, Thomas Kuhn (66. Dionys Völker), Nevzet Zukic, Gentjian Tetaj, Raphael Kuchling; Lindor Hazeraj (46. Marco Zurkirch).

 

FC Altdorf: Bernasconi; Faustinelli, Hürlimann, Philipp Zurfluh (85. Metaj), Petrucelli; Lustenberger, Kempf (Asaro), Gnos, Markus Zurfluh; Mavembo, Kartal Cil (74. Oguz Cil).

 

Bemerkungen:60. Gentjian Tetaj Gelb, 62. Kartal Cil Gelb, 69. Petrucelli Gelb, 77.

Pascal Kuchling Gelb, 80. Marco Zurkirch Gelb, 83. Sandro Baumann Rot.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0