Team One - Weitere Niederlage zum Vorrundenabschluss

Team One – Weitere Niederlage zum Vorrundenabschluss


FC Schattdorf - FC Dietwil 3:1 (1:1)


Nach der Niederlagenserie der letzten drei Spielen mussten die Dietwiler unbedingt Punkte in Schattdorf ergattern. Kein leichtes Unterfangen gegen ein Heimstarkes Schattdorf. Auf einigen Position umgestellt, erhofften sich Nevzet Zukic und Oli Blesi eine Initialzündung im Team. In der ersten Halbzeit brachten die Umstellungen einen Zwischenerfolg im zweiten Umgang war aber vom Siegeswillen nicht viel zusehen.


Die Gäste begannen das Spiel auf dem holprigen Grünen Wald beherzt. Die Zweikämpfe wurden angenommen und man merkte, dass die Dietwiler über den Kampf zum Erfolg kommen wollten. In der 6. Minute aber dann schon der erste Dämpfer. Hoxha kam am Sechzehner frei zum Schuss. Sein Abschluss wurde noch leicht abgefälscht und der Ball senkte sich unhaltbar für Jory Sjardijn unter der Latte zum 1:0. Und schon wieder mussten die Gäste einem Rückstand nachrennen. Sie taten dies aber mit Bravour. In der 15. Minute lancierte Marco Betschart den immer gefährlichen Manuel Kuchling in die Tiefe. Dieser zögerte nicht lange und hämmerte das Leder zum vielumjubelten 1:1 in die Maschen. Keine drei Zeigerumdrehungen später eine ähnliche Situation für die Gäste. Diesmal war es Nevzet Zukic der Manuel Kuchling anspielte aber diesmal kullerte der Ball am Torhüter vorbei an den Pfosten. Ab er zwanzigsten Minute neutralisierten sich dann beide Teams mit aber klaren spielerischen Vorteilen für die Einheimischen. Die Dietwiler hielten aber gut dagegen und konnten alle gefährlichen Aktionen der Schattdorfer frühzeitig unterbinden.


Mit je einem Treffer auf dem Konto wurden die Protagonisten in die Kabinen geschickt.


Dietwil im zweiten Umgang wieder früh in Rücklage.


Die Gäste nahmen sich für den zweiten Umgang viel vor. Über bedingungslosen Kampf wollte man zum Erfolg kommen. Zwischen Wollen und Können klaffte aber eine Riesenlücke. Schon in der 47. Minute lag der Ball im Dietwiler Gehäuse. Hoxha wurde schon angespielt und hämmerte den Ball in die weite Ecke zum 2:1. Die Gäste haderten wieder mit einem frühen Rückstand. Es kam noch schlimmer. In der 55. Minute konnte Marco Betschart als letzter Mann den durchlaufenden Schattdorfer Spieler nur noch regelwidrig stoppen. Das Foulspiel war fast einen Meter ausserhalb des Strafraums. Was alle erwarteten war ein Freistosspfiff des Unparteiischen und die rote Karte an die Adresse von Marco Betschart. Zwar pfiff der Schiri aber seine Entscheidung entsprach mitnichten der Realität. Er entschied auf Elfmeter, keine rote Karte für Marco Betschart dafür eine Gelbe Karte für den reklamierenden Eric Baumann. Den fälligen Penalty versenkte Hoxha in der 56. Minute abgeklärt zum 3:1. Zwei Minuten später dann ein rüdes Foul von Eric Baumann an einen Schattdorfer was die Ampelkarte zur Folge hatte. Noch gut dreissig Minuten zu spielen, zwei Tore im Rückstand und einen Mann weniger auf dem Feld. Um noch zu Punkten zu kommen, sprich Tore, mussten die Dietwiler Lösungen finden. Zwar waren sie zu Zehnt optisch überlegen, aber zu wirklichen guten Chancen reichte es nicht mehr.


Schattdorf tat nichts mehr als den Zweitorevorsprung über die Zeit zu bringen. Dies gelang ihnen auch mit Bravour und sie schickten die Oberfreiämter mit leeren Händen nach Hause.

 

Fazit:


Vorrunde abgeschlossen, die Zukic / Blesi Jungs mit ernüchternden sieben Punkten unter dem Strich. Der Schreiberling hat gottseidank zu wenig Tinte um über diese miese Vorrunde ein Fazit zu ziehen. Jetzt gilt es runter zu fahren, alles zu analysieren und die entsprechenden Lehren daraus zu ziehen. Es gibt nur zu erwähnen, dass eben vermeintliche Qualität nicht ausreicht wenn der Wille, die Einstellung und das Kämpferherz nicht vorhanden sind. Es bleibt nur zu hoffen, dass das Christkind den Spielern diese Tugenden unter den Weihnachtsbaum legt. Man sieht sich im März 2016 wieder zur Mission Ligaerhalt. Ich wünsche allen interessierten Lesern, Fans, Schnurris und Besserwisser eine angenehme Winterpause.


Spieltelegramm:

Sportanlage:           Grüner Wald, Schattdorf

Schiedsrichter:        Sahinagic

Zuschauer:             300

Tore:                  6. 1:0 Hoxha, 15. Manuel Kuchling 1:1, 47. 2:1 Hoxha, 56. 3:1 Hoxha (Penalty).

 

Aufstellungen:

 

FC Dietwil: Jory Sjardijn; Raphael Kuchling (58. Matthias Minor), Marco Betschart (56. Lukas Hofstetter), Sandro Baumann, Marco Zurkirch; Eric Baumann, Nevzet Zukic (83. Lindor Hazeraj), Dionys Völker, Athos Abreu Souza; Pascal Kuchling, Manuel Kuchlin.

 

FC Schattdorf: Aschwanden; Stampfli, Bomatter (79. Kevin Gamma), Hoxha (74. Gisler), Gabriel, Simon Gamma, Arnold, Baumann, Mahrow, Gisler, Scheiber (64. Senn)..

 

Bemerkungen: 31. Pascal Kuchling Gelb, 55. Eric Baumann Gelb, 58. Eric Baummenn Gelb / Rot, 65. Sandro Baumann Gelb, 89. Dionys Völker Gelb. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0