Juniorinnen B - Matchbericht FC Dietwil : FC Sempach

Ort: Schadhölzli Dietwil

Zeit: 16.4.2016 11:30

 

Resultat: 7:14

Die Aufstellung:

(T=Tor, V=Verteidigung, M=Mittelfeld, S=Sturm, C=Captain)

 

Rahel Stettler (T)

Alina Procacci (V)

Hatixhe Krasniqi (S)

Kim Vonarburg (V/M)

Lara Waldmeyer (V)

Laurielle Lötscher (S)

Lea Fleischli (V/M)

Michelle Käppeli (M/C)

Nina Millat (M)

Noelja Cotting (M)

Sévérine Huwiler (M)

Natalie Moscatelli (S)

 

Coach:

Mani Meyer


Bericht:

Ein Fussballmatch wie diesen habe ich in meiner langjährigen Karriere noch nie erlebt. Die erste Halbzeit war von kollektiven Versagen geprägt. Zwei frühe Tore führten zur Schockstarre und hängenden Köpfen. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr geführt und jeder Schuss aufs Tor war ein Treffer. Wir gingen mit der Höchststrafe von 1:10 in die Pause.

Was dann geschah, ist jedoch bemerkenswert. Die Pausenpredigt mit der Appellation an Ehre und Charakter jedes Einzelnen im Team verfehlte ihre Wirkung nicht. Es stand eine komplett andere Mannschaft auf dem Feld und ein neues Spiel begann. Ich sah leidenschaftlich kämpfende Frauen, die sich nicht zu schade waren, im Sumpf des regendurchnässten Boden schmutzig zu werden. Zweikämpfe wurden angenommen, oft mit Erfolg. Schöne Spielzüge mit Pässen hinter die Abwehr des Gegners zeigten, dass dieses Sempach eigentlich zu knacken wäre. So wurde plötzlich unser Gegner unsicher und musste viele Tore einstecken. 

Der Sieg war natürlich nicht mehr zu erreichen. Das Schlussresultat war 7:14. Was wir aber daraus mitnehmen konnten, ist die Gewissheit, dass wir spielerisch mit jedem Gegner in unserer Gruppe mithalten können. Das gelingt aber nur, wenn wir auch mental von Anfang an voll präsent sind. In diesem Sinne hat auch diese Erfahrung etwas positives.

 

Mani                  .