Team One - Punkteteilung bei schwierigen Bedingungen

Team One – Punkteteilung bei schwierigen Bedingungen

 

FC Ibach II - FC Dietwil 1:1 (1:0)

 

Die Zukic / Blesi Jungs liessen in Ibach zwei wichtige Punkte liegen. Auf einem äusserst schwierigen, ja eher unbespielbaren, Terrain trennten sich die zweite Mannschaft des FC Ibach und Dietwil 1:1. Dem Spielverlauf entsprechend führten die Gäste die feinere Klinge aber der wasserdurchtränkte Boden liess überhaupt kein Passspiel zu. Dies galt aber auch für die Einheimischen.

 

Das Spiel begann dann auch mit einem Paukenschlag. Schon in der 5.Minute die Führung der Ibacher. Eine Unaufmerksamkeit von Pascal Kuchling an der Seitenlinie. Flanke von rechts zur Mitte wo Hürlimann gekonnt das Leder ins weite Eck zum 1:0 hämmerte. Und wieder mussten die Gäste einem frühen Rückstand nachrennen. Sie taten dies aber mit sehr viel Engagement und versuchten das Spiel über die Flügel zu forcieren. Aber vieles blieb Stückwerk. Vor Allem die misslichen Platzverhältnisse liessen keinen Spielfluss aufkommen.

 

Bis zur Pause wäre der Ausgleich für Gäste durchaus möglich gewesen. In der 33. Minute ein Abschluss von Lindor Hazeraj. Seinen Knaller konnte ein Verteidiger knapp in Corner lenken. In der 37. Minute ein schönes Durchspiel über Raphael Kuchling, dessen Abschluss konnte Kündig nur ungenügend abwehren, ein Verteidiger klärte aber im letzten Moment. Auch die Einheimischen hatten die Chance das Skore zu erhöhen. So in der 40. Minute als David Meier reflexschnell einen Ibacher Abschluss klären konnte. Kurz vor der Pause tauchten die Gäste wieder zweimal gefährlich vor das Ibacher Tor. Ein Abschluss von Nevzet Zukic konnte im letzten Moment abgewehrt werden und eine Zeigerumdrehung später, in der 45. Minute, eine geniale Flanke von Raphael Kuchling aber Athos Abreu verfehlte das Ziel nur knapp. Chancen zum Ausgleich vor der Pause wären vorhanden gewesen. Aber eben, Tore zählen nur wenn das Rund über die ominöse Torlinie geht.

 

Bei einem frühzeitigen Spielabbruch hätte niemand etwas einwenden können

 

Die Platzverhältnisse wurden immer prekärer. Beide Teams hatten keine Chance einen Spielzug über 2-3 Stationen zu machen. Entweder Blieb das Leder im Sumpf stecken oder konnte nur unkontrolliert gespielt werden. Trotzdem suchten die Gäste vehement den Ausgleichstreffer. In der 58. Minute ein Freistoss für die Dietwiler. Der Ball wurde kurz zu Nevzet Zukic gespielt der seinen harten und platzierten Schuss von Deck in Corner abgewehrt sah. In der 76. Minute dann die Erlösung für die Gäste. Schönes Zuspiel auf Nevzet Zukic, der liess mit einer Täuschen zwei Verteidiger ins Leere laufen, spielte zur Mitte auf Eric Baumann dessen Schuss den Weg zum 1:1 in die Maschen fand. Zu diesem Zeitpunkt der hochverdiente Ausgleich.

 

In der Folge suchten die Oberfreiämter den Siegtreffer. Ibach war nur noch vereinzelt mit Kontern oder Standards gefährlich. Aber es sollte nicht sein. Der Unparteiische pfiff ein Spiel ab das unter diesen Umständen nie hätte stattfinden dürfen. Der Ibacher Platzwart kann einem Leid tun. Bis er diesen Acker wieder spieltauglich hergestellt haben wird, werden einige viele Tage verstreichen.

 

Fazit:

 

Das Fazit ist schnell verfasst. Unbespielbares Terrain. Es sei noch erwähnt, dass die Ibacher Verantwortlichen zusätzlich zu den misslichen Verhältnissen ein Juniorenspiel auf demselben Platz durchführten !! Schlussendlich ein gerechtes Remis mit leichten Vorteilen der Gäste. Sicherlich für die Zukic / Blesi ein nicht zufriedenstellendes Resultat, kommt man doch mit einem Punkt nicht vom Fleck. Es folgen jetzt die wichtigsten Spiele der Saison. Wegweisend das kommende Auswärtsspiel in Menzingen. Spielbeginn Samstag, 23.4.2016 um 17.00 auf der Chrüzegg. Ein Sieg in Menzingen ist Pflicht.

 

Spieltelegramm:

 

Sportanlage:           Gerbihof, Ibach

Zuschauer;             120 Zuschauer.

Schiedsrichter:        Joel Kauert

Tore:                          5. 1:0 Hürlimann, 76. 1:1 Eric Baumann

 

FC Dietwil: David Meier; Eric Baumann, Dionys Völker, Matthias Minor, Pascal Kuchling; Athos Abreu Souza, Thomas Kuhn, Nevzet Zukic (76. Nico Wyss), Lindor Hazeraj (57. Noah Hertzog), Rahael Kuchling,; Eric Baumann.

 

FC Ibach II: Pascal Kündig; Marco Lüönd, Samuel Da Silva Nogueira, Pascal Hiob, Sandro Ulrich (54. Kushtrim Bulica); Ajhan Zeinulah (64. Argent Salihaj), Roie Koppenheim, Michael Linggi, Adrian Krienbühl, Pascal Deck (75. Berhard Nideröst); Evgin Togan.

 

Bemerkungen: 29. Rahael Kuchling Gelb, 49. Eric Baumann Gelb, 77. Argent Salihaj Gelb, 91. Pascal Kuchling Gelb, 92. Roie Koppenheim Gelb.

 

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins