1. Mannschaft - Matchbericht FC Dietwil : FC Hünenberg III

ta | Nach der Startniederlage gegen den FC Meggen vom 27.08.2017 hiess es für die 1. Mannschaft des FC Dietwil am 03.09.2017 im Heimspiel gegen den FC Hünenberg III den Anschluss nicht verpassen.

„Verlieren verboten“ hatte man zu Beginn des Spiels das Gefühl. Die ersten paar Minuten waren beide Teams recht vorsichtig und wollten aus einer gesicherten Defensive raus spielen. So dauerte es doch ca. 15 Minuten, bis es einen ersten nennenswerten Angriff des Heimteams gab. Der Ball kam mit einem schönen Kombinationsspiel es FC Dietwil zu Joel Kaufmann. Sein Schuss konnte der präsente Goalie des FC Hünenberg nicht halten. Der Abpraller konnte jedoch von Blerim Salauka nicht verwertet werden. Einige Minuten später konnte der FC Dietwil einen Freistoss ausführen. Der Ball kam zu Joel Kaufmann. Dieser konnte nur regelwiedrig an einem Torschuss gehindert werden. Der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus und somit war auch diese Chance zu Nichte.  Kurz vor Halbzeit konnte Marco Schaller alleine auf das gegnerische Tor zulaufen. Im letzten Moment wurde er jedoch von der Hünenberger Hintermannschaft gestoppt. Somit stand es zur Pause 0:0.

Das Trainerduo des FC Dietwil schien in der Pausenansprache die richtigen Worte gefunden zu haben. Schon kurz nach Wiederanpfiff gelang Marco Schaller nach einem herrlichen Zuspiel von Nico Wyss das vielumjubelte 1:0. Doch lange wehrte dieser Vorsprung für die Heimmannschaft nicht. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später konnte ein weiter Auskickdes Hünenbergers Torhüters von der heimischen Verteidigung nicht abgefangen werden. Der Weitschuss des gegnerischen Stürmers fand den Weg über den weit vor dem Tor stehenden Jory Sjardijn ohne Probleme zum Ausgleich in die Maschen. Dies schien die 1. Mannschaft des FC Dietwil wieder zu wecken. Nur ein paar Minuten später konnte Lars Scherer mit einem kuriosen Tor den 1-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Sein Schuss prallte vom Pfosten ab und kullerte noch hinter dem Torhüter über die Linie. Dann neutralisierte sich das Geschehen wieder ein wenig. Etwa 15 Minuten nach der erneuten Führung konnte Lars Scherer das Skore mit seinem 2. Tor zum 3:1 erhöhen. Nun schien der Bann und somit auch der Wiederstand des FC Hünenberg gebrochen. Nur 2 Minuten später konnte Blerim Sallauka eine Angriffsauslösung der Hünenberger Verteidigung abfangen. Sein Schuss konnte der Torhüter nur nach vorne abwehren. Der Ball landete in den Füssen von Ismet Fejza. Er konnte ihn ohne grosseProbleme zum 4:1 im Tor versenken.

Mit diesem Sieg konnte die 1. Mannschaft des FC Dietwil den Kontakt an die Tabellenspitze wieder herstellen. Nun heisst es am nächsten Samstag um 17.00 Uhr auswärts gegen Cham einen besser platzierten Gegner zu schlagen und so den Platz über dem Strich anvisieren. Die 1. Mannschaft würde sich freuen, wenn viele Dietwiler Fans den Weg nach Cham unter die Räder nehmen und sie auf ihrem Weg zum 1. Saisonziel „Aufstiegsspiele“ unterstützen.

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins