1. Mannschaft - Matchbericht SC Menzingen : FC Dietwil

ta | Ein weiterer Schritt in Richtung Aufstiegsrunde ist getan. Am Sonntag, 1. Oktober gastierte die 1. Mannschaft des FC Dietwil beim Tabellennachbarn SC Menzingen und konnte mit einem Unentschieden die Position in der Tabelle halten.

 

Dass es bei diesem Spiel für beide Mannschaften um etwas geht, merkten die Zuschauer schon von Beginn weg. Der SC Menzingen startete fulminant in die Partie und konnte schon in der 2. Minute eine erste Torchance erarbeiten. Die etwas nervösen Dietwiler mussten zuerst noch den Tritt in die Partie finden. Schon in der 4. Minute konnten die Dietwiler jedoch ihren ersten Angriff starten. Der Spielaufbau über mehrere Stationen erreichte zum Schluss Joel Kaufmann, welcher den Ball gekonnt zum 0:1 in die Maschen setzte. Dies gab der Gastmannschaft aus Dietwil Auftrieb. Sie fanden ab sofort besser ins Spiel und konnten das Spielgeschehen mehr in die Spielhälfte des SC Menzingen verlagern. So kam es auch, dass es in der 10. Minute einen Eckball gab. Die schöne Hereingabe von Cedric Arnold fand den Weg zum weiteren Pfosten, wo Pascal Kuchling mit dem Kopf zum 0:2 einnicken konnte. Dies beruhigte die Mannschaft und die mitgereisten Fans des FC Dietwil ein wenig. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später konnte jedoch der SC Menzingen den Anschlusstreffer markieren. Von da an, sahen die Zuschauer ein nervöses und schwieriges Spiel des FC Dietwil. Nach vorne konnten sie nur noch wenig bewirken, da die ganze Mannschaft mehrheitlich mit Abwehrarbeiten beschäftigt war. Der SC Menzingen konnte seine diversen Chancen jedoch auch nicht nutzen und der FC Dietwil ging mit der erkämpften Führung in die Pause.

 

Auch die 2. Halbzeit startete wieder fulminant. Schon nach wenigen Sekunden konnte der FC Dietwil seine Chance zum Führungsausbau jedoch nicht nutzen. In der 3. Spielminute konnte Joel Kaufmann im Mittelfeld den Angriff der Menzinger abfangen und spielte den Ball steil auf Lars Scherer. Der schnelle Lars eilte der Menzinger Hintermannschaft davon und konnte zum vielumjubelten 1:3 einschieben. Der SC Menzingen gab jedoch nicht auf und wechselte frische Kräfte ein. Mit neuem Schwung konnten sie das Spielgeschehen wieder vermehrt in die Platzhälfte der Dietwiler verlagern. So erstaunte es die Zuschauer nicht, als nach 77 gespielten Minuten der SC Menzingen nach einem Freistoss zum erneuten Anschlusstreffer kam. Der FC Dietwil konnte sich aus der Umklammerung nicht mehr lösen und konnte kein Passspiel mehr aufbauen. Die schwierigen Platzverhältnisse trugen auch dazu bei, dass die Beine immer schwerer wurden und die Laufbereitschaft bei den Spielern abnahm. Der SC Menzingen powerte weiter und konnte in der 87. Minute den Ausgleich aus abseitsverdächtiger Position erzielen. Jetzt hiess es für den FC Dietwil kämpfen und die Nachspielzeit ohne ein weiteres Tor über die Runden bringen. Die Spieler mobilisierten nochmals alle Kräfte und konnten einen letzten Konter starten. Pascal Kuchling kam alleine vor dem Menzinger Tor zum Schuss. Leider konnte er den Siegtreffer jedoch nicht verwerten und die beiden Mannschaften trennten sich mit einem 3:3 Unentschieden.

 

Am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 14.00 Uhr ist der Anpfiff zum nächsten Heimspiel des FC Dietwil. Zu Gast ist Zug 94 III, welche in der Tabelle unter dem ominösen Strich platziert sind. Mit einem weiteren Sieg könnte der FC Dietwil den Abstand zu diesem Strich weiter vergrössern und einen weiteren Schritt in Richtung Aufstiegsrunde machen. Wir würden uns freuen, wenn viele Zuschauer den Weg in Richtung Schadhölzli in Dietwil finden und die 1. Mannschaft beim Schlussspurt unterstützen.

 

4. Liga - Gruppe 2 (Qualifikationsrunde)

1. FC Meggen a 5 5 0 0 (2) 24 : 4 15  
2. FC Dietwil  5 3 1 1 (7) 12 : 9 10  
3. SC Menzingen  5 3 1 1 (7) 10 : 8 10  
4. SC Steinhausen  5 3 0 2 (5) 9 : 8 9  
5. SC Cham IV 5 3 0 2 (6) 10 : 6 9  
6. Weggiser SC  5 2 0 3 (2) 11 : 14 6  
7. FC Hünenberg III 5 2 0 3 (3) 12 : 13 6  
8. Zug 94 III 5 2 0 3 (17) 19 : 11 6  
9. Luzern United FC  5 1 0 4 (11) 4 : 15 3  
10. FC Baar 2 5 0 0 5 (4) 3 : 26 0  

 

 

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins