1. Mannschaft - Matchbericht SC Steinhausen : FC Dietwil

ta ¦ Mit dem Sieg gegen den SC Steinhausen hat die 1. Mannschaft des FC Dietwil das Saisonziel der Vorrunde erreicht.

 

Die Jungs des FC Dietwil wussten schon vor dem Anpfiff, dass mit einem Sieg gegen den SC Steinhausen die Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die 3. Liga im Frühjahr 2018 erreicht ist. Dies merkten die zahlreich erschienenen Zuschauer bei herrlichem Herbstwetter. Der FC Dietwil wollte aus einer gesicherten Abwehr rausspielen und nichts riskieren. Die beiden Mannschaften tasteten sich am Anfang ab. Nach sechs Spielminuten konnte der FC Dietwil zu einem 1. Freistoss antreten. Die Ausführung gelang jedoch nicht so gut. Die 1. Mannschaft des FC Dietwil konnte danach aber das Spielgeschehen vermehrt in die Platzhälfte des Heimclub verlegen. Auch drei Eckbälle kurz hintereinander konnten die Gäste nicht in ein Tor verwandeln. Erst nach 15 gespielten Minuten konnte der SC Steinhausen zu einem Eckball antreten. Nando Arnet konnte per Kopf nur ins Out klären, was einen zweiten Eckstoss zur Folge hatte. Diesen konnte der präsente Goalie Jory Sjardijn ohne Probleme halten. Nur wenige Minuten später konnte der FC Dietwil einen neuen Spielzug aufbauen. Die Jungs spielten gekonnt über mehrere Stationen aus der Abwehr raus. Der Ball kam zu Lars Scherer, welcher den mitgelaufenen Raphael Kuchling anspielen konnte. Raphi liess dem Steinhauser Torwart keine Chance und versenkte das Leder im Tor. Dies gab den Gästen aus dem Freiamt Auftrieb. Sie nahmen das Spielgeschehen vermehrt in die Hände und konnten weitere Angriffe starten. Leider konnten sie bis zum Pausenpfiff kein weiteres Tor mehr erzielen.

 

Der FC Dietwil suchte nach der Pause eine Vorentscheidung. Nach nur zwei Minuten konnte der Capitain Joel Kaufmann den Ball erobern. Sein Pass zu Lars Scherer kam haargenau an. Lars dribbelte sich durch die Hintermannschaft des SC Steinhausen und konnte mit einem schönen Schuss das Score auf 0:2 erhöhen. Der FC Dietwil machte in der Folge weiter Druck aufs gegnerische Tor. Leider gingen die vielen Schüsse, Kopfbälle und Freistösse immer knapp daneben oder der Torhüter konnte sie halten. Auch ein schön getretener Freistoss von Cedric Arnold prallte von der Latte ab. Nach 30 Minuten in der zweiten Halbzeit kam der SC Steinhausen gefährlich vors Tor der Dietwiler. Jory Sjardijn konnte mit einer mirakulösen Abwehr sein Team im Spiel behalten. Der Gegenangriff fand den Weg zum Teamjungster Matthias Müller. Der 17-jährige Spieler fasste Mut und zog aus zirka 20 Metern Entfernung ab. Sein schöner Schuss passte haargenau und es hiess nach 75 gespielten Minuten 0:3 für die Gäste. Nun hatten die Dietwiler das Spiel in der Hand und der SC Steinhausen konnte nicht mehr reagieren. Kurz vor Spielschluss lancierte Joel Kaufmann einen letzten Angriff. Der mitgelaufene Verteidiger Ismet Fejza lief in die Ecke der Steinhauser Platzhälfte. Seine flache Hereingabe konnte von Marco Zurkirch zum 0:4 ins Tor abgelenkt werden.

 

Mit diesem Sieg hat es die 1. Mannschaft des FC Dietwil geschafft. In den letzten 2 Spielen ist nun das Ziel den 2. Platz in der Tabelle zu verteidigen und somit in der Aufstiegsrunde ein Heimspiel mehr zu haben. Das nächste Spiel findet am Samstag, 21.10.2017 um 18.00 Uhr in der Thermoplan Arena in Weggis statt.

 

4. Liga - Gruppe 2 (Qualifikationsrunde)

 

1. FC Meggen a 7 7 0 0 (3) 30 : 7 21  
2. FC Dietwil  7 5 1 1 (10) 19 : 10 16  
3. SC Menzingen  7 4 1 2 (10) 14 : 12 13  
4. SC Cham IV 7 4 0 3 (9) 15 : 12 12  
5. SC Steinhausen  7 4 0 3 (9) 11 : 13 12  
6. Weggiser SC  7 3 0 4 (5) 18 : 20 9  
7. FC Hünenberg III 7 3 0 4 (6) 14 : 15 9  
8. Zug 94 III 7 3 0 4 (21) 24 : 17 9  
9. Luzern United FC  7 1 0 6 (17) 6 : 20 3  
10. FC Baar 2 7 0 0 7 (7) 7 : 32 0  

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins