1. Mannschaft- Matchbericht FC Dietwil : FC Hünenberg

FC Dietwil – FC Hünenberg, Dienstag 24.04.2018

ta | Das auf Dienstagabend, 25.04.2018 verschobene Heimspiel der 4. Spielrunde des FC Dietwil gegen den FC Hünenberg konnte bei schönstem Fussballwetterüber die Bühne gehen.

Pünktlich um 20.00 pfiff der Schiedsrichter die erste Halbzeit an. Die Spieler des FC Hünenberg versuchten von der ersten Minute an, das Zepter in die Hand zu nehmen und konnten schon nach wenigen Minuten eine erste kleine Torchance erarbeiten. Dies weckte die heimische Mannschaft. Sie begannen zu powern und spielten sich das ein oder andere Mal schön über die Seiten durch. Nur vor dem gegnerischen Tor wollte es noch nicht klappen. Nach einer gespielten Viertelstunde konnte sich der FC Dietwil die 1. Grosschanceerarbeiten. Der Ball kam zu Joel Kaufmann. Dessen Schuss konnte der Torwart des FC Hünenberg noch halten. Der Spielaufbau des FC Hünenberg wurde jedoch sehr früh von den Dietwiler Spielern gestoppt. Im Gegenzug wurde Lars Scherer lanciert. Sein Abschlussversuch konnte vom Torwart noch mirakulös abgewehrt werden und auch sein Nachschussversuch wurde noch knapp über die Latte gelenkt. Auch der anschliessende Eckball kam gefährlich aufs Tor. Doch auch diese Chance wurde von den Hünenbergern zu Nichte gemacht. Auch die Hünenberger Spieler konnten noch zwei, drei Mal die Hintermannschaft des FC Dietwilprüfen. Meistens wurden die Stürmer steil geschickt oder der FC Hünenberg konnte einen Konter starten. So auch in der 26. Minute. Nando Arnet konnte den Angriff in letzter Sekunde mit einem Foulspiel unterbinden. Der sehr gute Schiedsrichter interpretierte diese Intervention als regelkonform und liess das Spiel weiterlaufen. Der FC Dietwil spielte eine sehr gute, aufmerksame und aktive 1. Halbzeit. Es wurde gepowert und auch viel miteinander gesprochen auf dem Platz. Nur das krönende Tor blieb noch aus.

Nach dem Pausentee startete der FC Dietwil gleich mit einer ersten Chance. Der Abschlussversuch des lancierten Vincent Bär ging jedoch am Tor vorbei. Der FC Hünenberg konnte weiterhin nur mit Konter gefährlich werden. Doch der aufmerksame DietwilerGoalie Jory Sjardijn war stets zur Stelle, wenn die Verteidigung des FC Dietwil geschlagen war. In der 17. Minute der zweiten Halbzeit konnte der FC Dietwilendlich das ersehnte 1 : 0 erzielen. Die schöne Hereingabe von Lukas Hofstetter konnte von Vincent Bär mit dem Kopf ins gegnerische Tor befördert werden. Dieses erlösende Tor löste den Knopf bei der Heimmannschaft und knickte die Gegner. Nach nur weiteren drei gespielten Minuten konnte Joel Kaufmann zu einem Eckball antreten. Seine Flanke auf den weiteren Torpfosten prallte vom Spielerknäuel ab und rollte zum 2 : 0 ins gegnerische Tor. Von da an spielte fast nur noch der FC Dietwil. Die 1. Mannschaft des FC Hünenberg konnte nicht mehr reagieren und versuchte, den Schaden in Grenzen zu halten. Nach gespielten 30 Minuten konnte Lars Scherer noch das 3 : 0 Schlussresultat erzielen. Scheri wurde steil lanciert und konnte von der linken Seite Richtung Tor laufen. Sein Schuss in die lange Torecke konnte vom heraus eilenden Torwart nicht gehalten werden. Damit war das Spiel schon vorzeitig entschieden. Es gab noch ein paar weitere Möglichkeiten und einen Lattenschuss des FC Dietwil, welche aber alle nicht genutzt werden konnten.

Dieser klare Sieg für die erste Mannschaft des FC Dietwil ging so in Ordnung. Sie spielten einen schönen, temporeichen Fussballmatch mit schönem Kombinationsspiel. Diese 3 Punkte geben auch wieder ein wenig Hoffnung, doch noch um die Aufstiegsplätze mitzuspielen. Am nächsten Samstag, 28.04.2018 trifft der FC Dietwil im Auswärtsspiel gegen die 2. Mannschaft des FC Brunnen. Anpfiff zu diesem Spiel ist um 20.15 Uhr.

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins