1. Mannschaft- Matchbericht FC Dietwil : Weggiser SC

FC Dietwil – Weggiser SC05.05.2018

ta | Bei schönem und warmen Fussballwetter spielte die 1. Mannschaft des FC Dietwil zu Hause gegen den Weggiser SC. Mit einem Sieg gegen den Aufstiegskandidaten Weggis, hätte der FC Dietwil sich wieder an die vordere Tabellenhälfte herantasten können.

Pünktlich um 18.00 Uhr pfiff der Unparteiische das Spiel an. Bereits in der Anfangsphase machten die nervös beginnenden Platzherren Fehlpässe, welche den Weggiser Spieler den Weg vor das Tor des FC Dietwilvereinfachte. Schon nach gespielten 6 Minuten musste der Goalie des FC Dietwil den Ball aus dem Netz holen. Mit einem Einwurf gelang es dem Weggiser SC sich in abschlussreiche Position zu spielen. Der Schuss wurde für unseren Torhüter unhaltbar zum 0:1 abgelenkt. Dieser frühe Rückstand weckte die Dietwiler Spieler wieder ein wenig. Sie versuchten nun, mehr für das Spiel zu machen. Leider klappten die Zuspiele nicht immer wie gewünscht und die wenigenAbschlussmöglichkeiten waren allesamt harmlos. Auch bekam die Dietwiler Hintermannschaft die schnellen Weggiser Stürmer nicht in den Griff. Die Gastmannschaft konnte sich mehrere Male gefährlich vor das Tor des sehr gut spielenden Dietwiler Goaliesdurchspielen. In der 24 Minute konnte der Weggiser SC nach einem Eckball des FC Dietwil das runde Leder erkämpfen. Mit zwei, drei schnellen und genauen Pässen konnte der mitlaufende Spieler des WeggiserSC am herauseilenden Goalie des FC Dietwil zum 0:2 einschieben. Die Dietwiler Verteidung reklamierte zwar noch Offside, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Dieser Rückstand bekam den zunehmen verunsicherten Dietwiler Spieler nicht gut. Anstatt miteinander, versuchte man es mit langen hohen Bällenauf die Flügel. Die Mitspieler rückten jedoch zu wenig schnell auf und der Ball ging wieder verloren. Oft waren die Weggiser Spieler nur regelwiedrig zu stoppen. Dies führte in der 32. Minute zu einem Freistoss für den Weggiser SC aus ca. 20 Meter Entfernung zum Tor. Der schön getretene Ball konnte von der Dietwiler Elf nicht abgewehrt werden und landete ungehindert zum 0:3 im Netz. Doch die Spieler des FC Dietwil gaben nicht auf. In der 41. Minute kamen auch sie zu einer Topchance. Hier rettete der Pfosten für den geschlagenen Goaliedes Weggiser SC. Nur eine Zeigerumdrehung später konnte der FC Dietwil zu einem Eckball antreten. Die schöne Hereingabe von Cedric Arnold wurde von Joel Kaufmann mit den Haarspitzen noch abgelenkt und der Ball landete zum 1:3 in den Maschen des WeggiserTores. Nun wollten die Dietwiler den neuen Schwung ausnutzen und pressten nochmals nach vorne. Jedoch passten die Weggiser gut auf und konnten im Gegenzug noch zu einem Konter ansetzen. Den Abschlussversuch konnte Jory Sjardijn mit den Fingerspitzen noch über die Latte ablenken und der Schiedsrichter pfiff zur Pause ab.

Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Dietwiler den Rückstand zu verkürzen. Kaum eingewechselt, gelang es Noah Hertzog nach einem schönen Durchspiel auf den Torwart der Weggiser loszulaufen. Im dümmsten Moment rutschte Noah jedoch aus und der Ball kullerte am Tor vorbei. Dies rüttelte die Weggiser auf. Sie nahmen das Spielgeschehen wieder in die Hand und preschten das einte oder andere Mal auf das DietwilerTor los. Entweder konnte der gut stehende Goalie halten oder die Aluminiumumrandung des Tores half aus. In der 21. Minute der 2. Halbzeit führte der Weggiser SC einen Freistoss schnell aus. Die Dietwiler schliefen und der Weggiser SC konnte die Führung wieder auf 3 Tore ausbauen. Nun öffnete der FC Dietwil noch mehr. Die Spieler wurden zunehmend müder und konnten den spritziger wirkendem Weggiser SC nicht mehr viel entgegenhalten. Nach zwei Eckbällen kurz hintereinander für den FC Dietwil rückte auch unser Goalie weit nach vorne. Dies sahen die WeggiserSpieler und konnten kurz vor Schluss mit einem Weitschuss zum 1:5 einnetzen.

Heute gelang der Mannschaft des FC Dietwil nicht viel. Zu viel Einzelaktionen und ein paar Leistungsträger, die doch den einten oder anderen Fehler zu viel machten, prägten das Dietwiler Spiel. Mit dieser Niederlage vergrössert sich der Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf 9 Punkte. Nun braucht es definitiv ein grossesWunder, wenn dieser Rückstand in den verbleibenden 3 Partien noch wettgemacht werden kann. Das nächste Spiel der 1. Mannschaft des FC Dietwil findet am nächsten Sonntag, 12.05.2018 um 14.00 Uhr in Rotkreuz statt. Dort treffen sie auf die 2. Mannschaft des FC Rotkreuz.

Aufstellungen:
FC DietwilSjardijn, Bär (45. Kuchling), SjardijnArnet, Arnold (85. Zurkirch)Kuchling (68. Shkodra), Wyss (50. Hertzog, 86. Wyss), Kaufmann, Müller (76. Scherer)Kuchling (30. Fejza, 70. Scherer), Scherer (60. Zhubaj)

Weggiser SC: Bühler, BuserGüglerGreterRego de Almeida (85. Bucher), Mathis, KüttelHegglin, Zurmühle(Duschan)Arbia (65. Mikulicius)Gloggner (55. Eyer)

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins