· 

1.Mannschaft Matchbericht: FC Sins 2 - FC Dietwil

1.Mannschaft - Matchbericht: FC Sins 2 – FC Dietwil

ta | Der FC Dietwil hatte innerhalb 1 Woche 2 Nachtragsspiele zu bestreiten. Das 1. Spiel fand am 12.09.2018 beim Nachbarclub des FC Sins statt. Die 1. Mannschaft des FC Dietwil war zu Gast bei der 2. Mannschaft des FC Sins. Der FC Dietwil wollte an seine guten Leistungen in den Cuppartien anknüpfen und kam voll motiviert aus der Kabine. Bereits kurz nach Anpfiff kamen die Dietwiler zu einem Eckball. Die schön getretene Hereingabe konnte jedoch von der Sinser Hintermannschaft noch abgewehrt werden. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später kommt Manuel Kuchling aus spitzem Winkel an den Ball. Sein satter Schuss prallte vom Pfosten zurück und via Rücken des Torwartes zum 0:1 ins Tor. Bei dieser Aktion verletzte sich der Torwart des FC Sins und musste ausgewechselt werden. Der FC Sins gab sich jedoch nicht geschlagen und powerte weiter. Das schnelle Spiel verlangte beiden Mannschaften sehr viel ab und es musste viel gelaufen werden. Nach 14 gespielten Minuten konnte ein Sinser Stürmer nur noch regelwidrig gestoppt werden. Da das Foul im Strafraum begangen wurde, blieb dem Unparteiischen keine andere Möglichkeit als der Penaltypfiff. Diese Chance liess sich Kevin Stutz vom FC Sins nicht entgehen und versenkte den Ball zum 1:1 im Tor hinter Jory Sjardijn. Das Spiel blieb spannend mit vielen Szenen auf beiden Seiten, welche von keiner Mannschaft verwertet werden konnte.

 

Nach dem Wiederanpfiff setzte der FC Dietwil alles daran, die Führung wieder zu übernehmen. Mit einem schönen Pass von Joel Kaufmann konnte Manuel Kuchling lanciert werden. Sein Schuss Richtung Sinser Torwart konnte nicht abgewehrt werden und somit stand es bereits nach 2 gespielten Minuten1:2 für den FC Dietwil. Dies weckte die Heimmannschaft wieder auf und sie versuchten, das Spielgeschehen an die Hand zu nehmen und den Ausgleich doch noch herzustellen. Die Dietwiler liessen sich vermehrt in die eigene Platzhälfte drängen und beschäftigten sich mit der Abwehr. Die aussichtsreichste Chance bietete sich Pascal Kuchling in der 23. Minute. Nach einem Eckball des FC Sins konnte er den Befreiungsball des FC Dietwil abfangen und lief alleine Richtung Sinser Torwart. Sein Abschlussversuch wurde jedoch vom Torwart gehalten. Bis zum Abpfiff der Partie neutralisierten sich die beiden Teams sehr gut. Dietwil besann sich dabei jedoch vermehrt auf die Verteidigung der Führung und konnte nach laufintensiven 90 Minuten als Sieger den Platz verlassen und die 3 Punkte mit nach Dietwil nehmen.

 

Hauptsponsor

Ausrüster des Vereins