· 

Matchbericht FC Littau II – FC Dietwil

ta |Erneuter Sieg der 1. Mannschaft des FC Dietwil ausswärts gegen den FC Littau.

Um 20.15 pfiff der Unparteiische den nächsten Ernstkampf der 1. Mannschaft des FC Dietwil auf dem Kunstrasen des FC Littau an. Das Spiel plätscherte zunächst nur langsam dahin. Dietwil musste sich zuerst mit der ungewohnten Unterlage bekanntmachen. Auch das Team musste sich zuerst finden, wurde es für dieses Auswärtsspiel mit Spielern der 3. Mannschaft ergänzt. Nach 15 Spielminuten kam der FC Dietwil das 1. Mal gefährlich vors gegnerische Tor. Manuel Kuchling konnte jedoch die Chance nicht nutzen und schoss über das Tor. Auch der FC Littau konnte mit gefährlichen Aktionen aufwarten. Aber auch sie konnten die guten Chancen nicht nutzen. Wenn die Verteidiger der Dietwiler Mannschaft geschlagen waren, war im Tor noch Jory Sjardijn. Er konnte die Fehler seiner Vorderläute wieder ausbügeln und hielt sein Goal rein. Es dauerte bis zur 25. Minute, bis der FC Dietwil in Führung gehen konnte. Eine starke Druckphase der Dietwiler Spieler konnte Kemal Adiller zum 0:1 verwerten. Dies gab der Dietwiler Elf einen weiteren Schub. Sie drückten weiter und konnten in der 42. Minute durch einen herrlichen Treffer von Manuel Kuchling mit 0:2 in Führung gehen. Somit ist das Geschehen der 1. Halbzeit schon erzählt und die mitgereisten Fans konnten sich mit einem warmen Kaffee etwas aufwärmen.

Kaum war das Spiel wieder angepfiffen, musste Jory Sjardijn bereits eingreifen. Die Spieler schienen in Gedanken noch in der warmen Kabine geblieben zu sein. In der 2. Minute konnte der FC Littau einen Freistoss aus aussichtsreicher Position ausführen. Die Dietwiler Elf konnte diesen nicht abwehren und der 3. Nachschuss wurde durch einen Littauer Spieler verwertet. Nun stand es nur noch 1:2. Die Littauer bekamen nun Aufwind und die Dietwiler fanden nicht wirklich ins Spiel zurück. Sie agierten viel mit hohen Bällen und kamen nicht gefährlich vors gegnerische Tor. Nach 30 gespielten Minuten in der 2. Halbzeit gab es eine weitere gute Chance für den FC Littau. Der Ball flog jedoch knapp am Tor vorbei. Langsam merkten die Dietwiler, dass die momentane Leistung auf dem Platz für einen Sieg nicht genügte. Sie begannen wieder zusammenzuspielen und konnten so den einten oder anderen Angriff auf das Tor des FC Littau starten. In der 35. Minute konnte Raphael Kuchling einen Befreiungsschlag des FC Littaus abfangen. Seine Direktabnahme aus ca. 25 Metern fand den Weg via Pfosten ins Tor. Dieses vielumjubelte wunderschöne Tor zum 1:3 gab den Gästen aus dem Freiamt weiter Auftrieb. Sie hatten das Spiel von nun an in der Hand und die Zuschauer mussten keine Angst haben, dass diese 3 Punkte nicht nach Dietwil geholt werden konnten.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft des FC Dietwil findet am Samstag, 13.04.2019 um 18.00 Uhr auf dem heimischen Schadhölzli-Platz in Dietwil statt. Gegner wird die Mannschaft des zwischenzeitlichen Tabellenführers des FC Meggen sein. Wir sind gespannt, ob die Jungs des FC Dietwil weiter reüssieren können und die 3 Punkte in Dietwil bleiben.

  

 

Aufstellungen:
FC Dietwil: J. Sjardijn, L. Hofstetter, A. Sjardijn, N. Hertzog, V. Bär, F. Boog, T. Neves, R. Kuchling, K. Adiller, D. Konjevic, M. Kuchling; Ersatz: B. Deplazes, N. Arnet, D. Pantos, B. Sallauka, N. Wyss, G. Tetaj, M. Müller

FC Littau: F. Fries, P. Renggli, T. Binggeli, S. Giger, M. Frischknecht, M. Wyrsch, J. Meyer, P. Binggeli, S. Gerschiwler, S. Scherer, M. Frei; Ersatz: D. Blättler, L. Frischknecht, L. Bürcher, S. Steger, T. Troghton, C. Bontekoe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0