· 

Matchbericht 1.Mannschaft - 1.Niederlage

1. Niederlage der 1. Mannschaft des FC Dietwil auswärts gegen Zug 94

ta|Die 1. Mannschaft des FC Dietwil gastierte am vergangenen Wochenende beim Kantonsnachbarn Zug 94. Leider konnten sie den Ausflug nach Zug nicht erfolgreich gestalten und mussten ohne Punkte die Rückkehr ins Freiamt antreten.

Pünktlich und bei herrlichem Spätsommerwetter pfiff der Unparteiische die Partie an. Das Spiel auf der ungewohnten Kunstrasenunterlage gestaltete sich von Anfang an schwierig für die Jungs des FC Dietwil. Bereits nach 5 Minuten mussten sich die Freiämter das erste Mal geschlagen geben. Ein schnell ausgeführter Angriff konnte vom Zuger Flügelläufer mit einem herrlichen Schuss in die rechte Ecke verwertet werden. Jory Sjardijn hatte leider keine Chance, das 1:0 zu verhindern. Dietwil war bemüht das Geschehen in die eigenen Hände zu nehmen. Die technisch versierten und schnellen Zuger Spieler kriegten sie jedoch nicht in den Griff. Bereits nach 15 gespielten Minuten konnten die Zuger das Skore auf 2:0 erhöhen. Ein harmloser Schuss konnte Jory nicht halten und der Ball kullerte hinter die Torlinie. Die mitgereisten Fans ahnten schon bald, dass hier heute nicht viel zu holen sein wird. Der FC Dietwil gab jedoch nicht auf und versuchte immer wieder einen Vorstoss in die gegnerische Hälfte. Nach 30 gespielten Minuten gelang es Marcello einen Angriff erfolgreich zum 2:1 abzuschliessen. Jetzt kam wieder Hoffnung auf. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später konnte die Zuger Angriffsmaschinerie das Skore jedoch wieder auf den 2 Tore Vorsprung erhöhen. Dennis Manuel Abreu Fernandes wurde von seinen Mitspielern schön lanciert und konnte mit einem satten Schuss das 3:1 erzielen. Dies war auch gleich die letzte nennenswerte Aktion vor der Pause.

Nach der Pause startete der FC Dietwil besser. Bereits nach 2 Minuten konnten sie einen ersten Abschlussversuch starten. Jedoch waren die Stürmer in diesem Spiel harmlos. Die meiste Zeit war der FC Dietwil mit der Abwehr der Angriffe beschäftigt und konnte keine Druckphase aufbauen. Den Spielern von Zug 94 gelang dies viel besser und so verwunderte es nicht, dass in der 70. Minute das 4:1 durch einen Weitschuss erzielt werden konnte. Die Dietwiler wehrten sich weiter und wollten kein weiteres Gegentor mehr zulassen. Dieses Unterfangen gelang und sie konnten das Resultat halten und über die Zeit bringen.

Am nächsten Samstag, 13. September 2019 kommt die 2. Mannschaft des FC Küssnacht nach Dietwil. Wenn man weiter vorne dabeibleiben möchte, muss dieses Spiel gewonnen werden. Anpfiff ist um 18.00 Uhr auf dem Schadhölzliplatz in Dietwil.

 

Aufstellung:

Zug 94: Kurtulus, Aires Lopes, Bagavac, Pasalic, Keller, Tramontano, Ganaj, Abreu Fernandes, Avila Romero, Koko, Kucukovic ; Ersatz : Durmaz, Brbatovci, Sen, Zouaiter, Burri, Zukic

FC Dietwil: J. Sjardijn, Hofstetter, A. Sjardijn, Bär, Kaufmann, Neves Colaco, Wyss, Konjevic, R. Kuchling, Nabil dos Anjos, Mani; Ersatz: Arnold, Shehu, P. Kuchling, Schaller, Mennel, Boog, Nzita

 

 

 

 

 

3. Liga - Gruppe 1

1.

FC Baar 1

3

3

0

0

(3)

14

:

1

9

 

2.

FC Hünenberg I

3

3

0

0

(4)

7

:

1

9

 

3.

FC Ibach II

3

2

0

1

(2)

6

:

9

6

 

4.

FC Dietwil

3

2

0

1

(3)

5

:

4

6

 

5.

SK Root

3

2

0

1

(4)

4

:

2

6

 

6.

Zug 94 II

3

2

0

1

(5)

8

:

4

6

 

7.

FC Sins

3

2

0

1

(6)

12

:

2

6

 

8.

Olympique Lucerne

3

2

0

1

(8)

7

:

4

6

 

9.

Weggiser SC

3

0

0

3

(0)

2

:

13

0

 

10.

SC Steinhausen

3

0

0

3

(1)

2

:

10

0

 

11.

FC Küssnacht a/R 2

3

0

0

3

(3)

1

:

9

0

 

12.

FC Muotathal

3

0

0

3

(3)

2

:

11

0

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0