Termine


1. Mannschaft- Matchbericht FC Dietwil : SC Goldau

FC Dietwil – SC Goldau02.06.2018

ta | Das letzte Heimspiel dieser Saison endet für die 1. Mannschaft mit einer Niederlage.

Bei herrlichem Fussballwetter pfiff der Schiedsrichter das Spiel pünktlich an. Für die Dietwiler Elf ging es um nichts mehr. Die Goldauer hätten mit einem Sieg noch um die Aufstiegsplätze mitspielen können. Die Dietwilernahmen in den ersten Minuten das Spiel an die Hand. Sie konnten das Spielgeschehen vermehrt in die Hälfte der Gäste verlagern. Nach 10 Spielminuten konnte der SC Goldau einen Angriff nicht klären. Nico Wyss kann den Ball erben und zum 1:0 einschieben. Goldau gab jedoch nicht auf. Nach ca. 30 gespielten Minuten konnte Goldau mit einem schönen Weitschuss zum 1:1 Ausgleich ein netzen. Dem Dietwiler Goalie blieb keine Abwehrmöglichkeit. Dieser Ausgleich liess die Dietwilerkurze Zeit auseinanderbrechen. Sie liefen nicht mehr mit und waren immer ein paar Schritte zu spät. Jory Sjardijnkonnte mit ein paar guten Paraden sein Team im Spiel halten und mit einem Unentschieden in die Pause retten.

Kurz nach Wiederanpfiff startete der FC Dietwil einen Angriff. Der Flügelspieler Ismet Fejza konnte im Strafraum nur regelwidrig gestoppt werden. Der Schiedsrichter zögerte nicht und zeigte sofort auf den Penaltypunkt. Die Ehre und Verantwortung wurde dem Goalie Jory Sjardijn übertragen. Er nahm Anlauf und scheiterte an dem Goldauer Keeper. Dieser machte das Spiel schnell und startete mit seinen Mitspielern einen schnellen Gegenangriff. Die Verteidigung des FC Dietwilhat jedoch aufgepasst und konnte Jory die Zeit verschaffen, die er für die Rückkehr in sein Tor brauchte. Dieser verpassten Chance trauerte der FC Dietwil noch ein paar Minuten nach. In dieser Zeit konnten die Goldauer Spieler das Spielgeschehen in die Hand nehmen und tauchten vermehrt gefährlich vor dem Tor der Dietwiler auf. Die Abschlüsse waren jedoch zu wenig präzise. Nach 20 Spielminuten konnte auch ein Goldauer Spieler nur regelwidrig im Strafraum gestoppt werden. Auch hier liess der Pfiff des Unparteiischen nicht lange auf sich warten. Der einzige Unterschied war, dass der Goldauer Schütze die Chance packte und sein Team 2:1 in Führung brachte. Danach war das Spiel gelaufen. Dietwil konnte auf diesen Rückstand nicht mehr reagieren und Goldau konnte aus den Chancen nichts Zählbares machen. Somit endete das letzte Spiel der abgelaufenen Saison mit 1:2 aus Dietwiler Sicht.

Nun geht es bereits an die Vorbereitung der neuen Saison. Die Spieler und Trainer wissen nun, an was gearbeitet werden muss und werden in der neuen Saison wieder angreifen. Wir möchten es nicht unterlassen, den treuen Fans des FC Dietwil für ihre unermüdliche Unterstützung danken und hoffen, dass wir den einten oder anderen auch in der neuen Saison wieder auf dem Schadhölzli begrüssen dürfen. Nicht vergessen: Am 30. Juni 2018 feiert der FC Dietwil sein 50-Jahr Jubiläum. Es gibt am Samstag Nachmittag viel Fussball zu sehen. Um 16.00 Uhr spielt die 1. Mannschaft des FC Dietwil gegen die 1. Mannschaft des FC Sins und danach ist der SC Kriens I und der SC Goldau I zu Gast.

Aufstellungen:
FC DietwilSjardijn, Hofstetter, SjardijnArnet, Arnold, Wyss, KuchlingKuchlingFejzaKuchling, Scherer, Ersatzspieler: Sallauka, Hertzog, Kaufmann, Bär, Zhubaj, Müller, Scherer
SC Goldau: Bürgi, Truttmann, Zahler, Krasniqi, VelijuSchafflützelCamenzindBeelerDomgjoniTruttmann, Zeka, Ersatzspieler: Bürgi, Bissig, Keiser, von Rickenbach, Mujic, Truttmann

mehr lesen

1. Mannschaft- Matchbericht SC Steinhausen : FC Dietwil

SC Steinhausen – FC Dietwil, 24.05.2018

ta | Am Donnerstagabend war die 1. Mannschaft des FC Dietwil zu Gast beim SC Steinhausen. In einem Spiel, bei dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, wollte der FC Dietwil Moral für die neue Saison holen. Dies sollte trotz gewichtigen, verletzungsbedingten Ausfällen von einigen Stammspielern geschafft werden. 

Sie starteten beherzt und konnten schon nach wenigen Minuten die erste kleine Torchance erarbeiten. Dies war auch schon die einzige nennenswerte Szene der Startphase. Beide Mannschaften tasteten sich ab und agierten gesichert aus der Defensive. Das Spiel plätscherte langsam vor sich hin und das Spielgeschehen wurde von links nach rechts und umgekehrt oder bis knapp über die Mittellinie und wieder zurück verlagert. Wenn der SC Steinhausen mal vors Tor des FC Dietwil kam, war Jory Sjardijn zur Stelle und machte alle kleinen Chancen zu Nichte. Nach 30 gespielten Minuten konnte der SC Steinhausen einen gefährlichen Angriff nach einem schlechten Einwurf des FC Dietwil starten. Der Dietwiler Torwart konnte den Abschluss jedoch in einen Eckball abwehren. Dieser Eckball wurde gekonnt in die Mitte getreten. Ein Stellungsfehler der Dietwiler Elf konnte das Team des SC Steinhausen mit einem Kopfball zur 1 : 0 Führung ausnutzen. Dies weckte den FC Dietwil ein wenig. Sie starteten sogleich einen Gegenangriff, der auch vom Torwart des SC Steinhausen in einen Eckball abgewehrt wurde. Der Eckball kam zu Mattias Müller. Dessen Abschluss prallte von der Latte ab. Auch diese Chance konnte von Steinhausen geklärt werden.

Nach der Pause ging es gleich munter los. Es gab einige gute Chancen hüben wie drüben, die allesamt schlecht abgeschlossen wurden oder von den guten Goaliesabgewehrt wurden. Nach 20 gespielten Minuten in der 2. Halbzeit kam der FC Dietwil erneut zu einem Eckball. Dieser wurde von Mattias Müller ausgeführt. Die schön hereingespielte Flanke konnte vom mitgelaufenenVerteidiger Andrin Sjardijn per Kopf zum 1:1 Ausgleich indie Maschen befördert werden. Dies liess das Spielgeschehen wieder etwas offener werden. Die Dietwiler Spieler wollten nun den Sieg und forcierten den Angriff. Dies eröffnete den Steinhauser Spieler vermehrt Konterangriffe. Einer dieser führte ca 10 Minuten vor Abpfiff zu einem erneuten Eckball der Steinhauser. Dieser konnte von den Steinhauser Spieler mit einem schönen Schuss von der 16er Strafraumgrenze zur 2:1 Führung abgeschlossen werden. Die Dietwiler konnten darauf nicht mehr reagieren und verloren das letzte Auswärtsspiel dieser Saison gegen den SC Steinhausen 2:1. 

Am Samstag, 2. Juni 2018 kann die 1. Mannschaft des FC Dietwil zum letzten Spiel der Saison 17/18 zu Hause gegen den SC Goldau antreten. Anpfiff ist um 18.00 Uhr auf dem Schadhölzli in Dietwil. Wir würden uns über euer zahlreiches Erscheinen zum Saisonabschluss freuen.

Aufstellungen:
SC Steinhausen: Schryber, Price, Brekalo, Geisler, Hofer, Wolfensberger, MilardovicSaksiRüdin, Price, Price, Ersatzspieler: Breuer, Guthauser, PalokajGrossenbacherMarusic, Jung
FC DietwilSjardijn, Hofstetter, SjardijnArnet, Arnold, Kuchling, Hertzog, Fejza, Bär, Zhubaj, Scherer, Ersatzspieler: SallaukaShkodra, Müller, Scherer

mehr lesen

Zugerland Turnier 2018 in Dietwil

Das 24. internationale Jugend Fussballturnier wird auch in diesem Jahr am Pfingstsamstag, 19.5.2018 u.a. in Dietwil durchgeführt.  16 Teams der Kategorie F-Junioren spielen im Schadhölzli Dietwil ab 08.30 Uhr um den SportXX-Cup. Die TV Legende vom Schweizer Fernsehen, Beni Thurnheer, wird ab 10.00 Uhr ebenfalls vor Ort sein und den Fussballstars von morgen die Ehre erweisen.

Rund 1'500 Jugendliche spielen am Pfingstsamstag, 19. Mai 2018 an insgesamt sechs Austragungsorten im Kanton Zug und in Dietwil um den jeweiligen Tagessieg. Dieses Jahr werden in Dietwil 16 Teams der Kategorie F-Junioren um den SportXX Cup kämpfen. Die einheimischen Junioren vom FC Dietwil werden sich ab 08.30 Uhr mit Ihren Kollegen von der Region und auch aus dem Tessin messen. Das Finalspiel wird um ca. 17.00 Uhr vor traditionell vielen Zuschauenden ausgetragen.

mehr lesen

Internationales Turnier in Augsburg

Die Ea Junioren nahmen am Internalionalen Fussballturnier in Augsburg teil. Durch 30 Mannschaften kämpften sie sich auf den super 4. Rang.
mehr lesen

1. Mannschaft- Matchbericht FC Rotkreuz : FC Dietwil

Matchbericht FC Rotkreuz vs. FC Dietwil

ja|Um 14.00 Uhr begann in Rotkreuz das Spiel zwischen der 3. Mannschaft des FC Rotkreuz und der 1. Mannschaft des FC Dietwil

Schon in den ersten Minuten übernahm die 1. Mannschaft des FC Dietwils das Zepter. Qendrim Zhubaj passte den Ball zu Manuel Kuchling, dieser hatte keine Mühe den Ball im gegnerischem Tor zu versenken. Somit stand schon bald nach dem Beginn 0:1. Die gegnerische Mannschaft des FC Rotkreuz liess dies aber nicht auf sich sitzen. Kurze Zeit danach gelang es einem Rotkreuzer Stürmer den Ball an die Latte zu schiessen. Nando Arnet konnte die Situation mit einem Schuss in die Mitte klären. Nun waren die Dietwilerkaum mehr zu stoppen. Pascal Kuchling lopte von ca. 20 Metern den Ball, der zum 0:2 im Tor landete, wunderschön über den Goalie der Heimmannschaft. Die Dietwiler powerten weiter, sie hatten einige gute Chancen, bei denen der Abschluss knapp daneben ging und so stand es zur Pause 0:2. 

Doch auch der Gegner kam zum Zug. Ein Stürmer konnte mit dem Ball aufs Tor zu laufen und gewann den Zweikampf mit dem Goalie Jory Sjardijn, er konnte also den Ball im leeren Tor versenken und zum 1:2 aufholen. Die Heimmannschaft aus Rotkreuz wollte weiter aufholen. Durch ein schönes Zusammenspiel vor dem Dietwiler Tor gelang es ihnen dann auch den Ball zum 2:2 in das Goal zu spielen. Die Dietwilerkämpften aber für ihre 3 Punkte und wollten wieder in Führung gehen. Noah Herzog konnte aus dem Mittelfeld den Ball zum Stürmer Manuel Kuchling spielen, welcher dann den Pass zum 2:3 ins Tor weiterleitete. Mit dieser Aktion ging das Spiel zu Ende und der FC Dietwil verliess den Platz als Sieger. 

Das nächste Spiel findet am Donnerstag dem 24. Mai in Steinhausen statt. Die Mannschaft freut sich über jeden Zuschauer, der zur Unterstützung mitreist.

 

Aufstellung:
FC Rotkreuz: Huber Dominik, Stäubli Fabio, Wismer Mario, Memishi JetmirCerovac Salih, Suter Josua, Portmann Denis, Von Dach Simon, Beck Mario, Zülle Dimitri, Klaric Igor; Ersatzspieler: Heimann YannisSeixas Figueiredo Edgar, Thavarajah Navajeevan, Bösch Markus, Bucher Michael

FC DietwilSjardijn Jory, Hofstetter Lukas, Arnet Nando, Arnold Cedric, Sallauka Blerim, Kuchling Pascal, Wyss Nico, Kaufmann Joel, Fejza Ismet, Zhubaj QendrimKuchlingManuel; Ersatzspieler: Bär Vincent, Hertzog Noah, ShkodraKushtrim, Müller Mattias, Scherer Nils, Scherer Lars

mehr lesen

Hauptsponsor

Co-Hauptsonsoren



Ausrüster des Vereins